• // Neue Funktionen für unseren Blog stehen bald zur verfügung. // (c)dhiud.de //

Beiträge

Wizzan tuon mennisko fir mennisken

  1. …um die so genannte „PESTIS“  („Seuche ist“) im Mittelalter des 13 Jahrhunderts…

    Da ich ja Dr. Hamer verstanden habe, ist mir bei der Pest einiges klarer als davor, bevor ich Hamer kannte..

    Ich habe mir davor, immer die Frage gestellt, warum mussten bis zu Hundert Millionen Menschen (und mehr) im Mittelalterlichen
    Europa ab 1290 sterben, wer hatte da ein Interesse daran, wer profitierte davon, was war der Auslöser??

    Ja, es gibt und gab ja dieses „Bakterium“ das auf Flöhen sitzt… NEIN! Das ist HUMBUG! (..in meinem Verständnis…)

    Zuvor erst mal ein paar Begrifflichkeiten, etwas was „benötigt“ wird, damit „Menschheit“ (ohne „Pest“ und ähnliches) funzt:

    Erstens: Hygenische Umstände

    Zweitens: Sauberes Wasser und Zugang zu selbigen

    Drittens: Essen in ausreichender Vielfalt

    Viertens: „Platz“ um sich zu vervielfältigen, keine Kriege, Konflikte, oder ähnliches…

    Fünftens: Ein „Dach über dem Kopf“ (egal in welcher Ausführung) für den Winter bzw. als Schutz vor Tieren und dem Wetter

    Ich behaupte nun:

    Irgendwer hat irgendwann ein „Experiment“ gestartet, anderst lässt es sich sonst nicht erklären…
    (Bitte verschont mich mit „Pestfloh oder Bakterium“ und dergleichen! Sie sind NICHT der Auslöser!)

    Es soll ja auch, Gerüchte halber, „fliegende Gebilde“ gegeben haben, die in manchen Landstrichen umher flogen vor bzw. während der Pest.. Ich habe auch mal ein Mittelalterliches Bild darüber gesehen, finde es aber zur Zeit nicht… Wer es findet, bitte in die Kommentare bringen!

    Frage hierzu: Wenn es diese Gebilde gab: Was war der Zweck Ihrer Mission?
    Noch mehr Tote? „IMPFEN“ (auch hier bitte: verschont mich damit!) der ich nenne sie mal „anderen“, also nicht der Menschen, sondern…

    Nun zu meiner Erkenntnis, die ich durch Hamer erlangt habe, und die ich euch darlegen möchte:

    Im ganzen betrachtet: Die Pest ist/sind und waren mehrere Konflikte!

    Erstens: Hygienische Umstände = waren im Mittelalter geprägt von Meterhohem Kot und Urin in den Straßen der Städte! Allein schon dieser Gestank, von verfaulendem Dreck, Essensresten, Unrat, Tierkadavern… Daraus resultierender Konflikt: Ekel! (..habt ihr schon mal vor lauter Ekelgefühl, nen „Herpes“ bekommen?! Dämmerts??) Auf dem Dorf bzw. Land zwar auch, hier gab es aber nicht so immens hohe Tote wie in den Städten meiner Erkenntnis nach, da man hier „einfacher“ lebte und andere Strategien zum Überleben hatte…
    Zudem waren bauern schon immer in solchen Situationen Selbstversorger, denkt mal an den WW2, wie viele Städter aufs Land sind, Aufgrund des mangels an Fleisch, Eiern, Milch usw..

    Zweitens: Wasser = war zu der Zeit nicht gerade „frisch“ und „sauber“ zumindest in den Städten = Brunnen!
    Daraus resultierender Konflikt = Existenz- und Todesangst! In den Dörfern waren meist Bäche, Seen oder Flüsse in der Nähe, deren Wasser war bei weiten nicht so verdreckt, wie es der Rhein in den 70igern war!

    Drittens: Essen = da es den „zehnten“ gab, musste ja alles gute, frische und saubere Essen, ab gegeben werden an den Adel/König/Kirche = daraus resultierender Konflikt = Existenz – Verhungerungs und Todesangstkonflikt! (…um das eigene Leben!)
    Der angefaulte, verschimmelte Rest, durfte die Land-Stadtbevölkerung „behalten“… Ekel hoch zehn!

    Viertens = wenn es keine „gesunden“ Männer und Frauen mehr gab, man Kinder unter den unhygenischsten Umständen „zeugte“ und auch gebar, (…..ja es war Mittelalter, von „duschen“ und „Seife“ oder gar „MEDIZIN“ hielt man nicht viel…) um seine Gene in die nächste Generation gab, mit all den Konflikten in die DNA programmiert, dies ist ja mittlerweile bekannt….
    Daraus resultierender Konflikt = Todesangst und Existenzangst…

    Fünftens: Wer kein Haus, Unterstand oder Hütte oder vergleichbares hatte, war dem Wetter, wilden Tieren wie Wölfen und Bären, Hilf- und Schutzlos ausgeliefert, gerade die eisig kalten Winter des Mittelalters haben hier einige Tote gefordert. Resultierender Konflikt daraus: Existenzangst, Todesangstkonflikte..

    Sechstens: Die Kirche, Magie, Dämonen, Hexen = Daraus resultierender Konflikt = Todesangstkonflikte!

    Gerade die Kirche in Rom, mit Ihren Drakonischen Bestrafungen wie dem „Fegefeuer“ und der „HÖLLE“, mit Ihrer Geburtenkontrolle, genannt „EHE“, dem Adel/Königen die den ersten F..k mit der Braut verbringen durften in manchen Gegenden siehe „Ius primae noctis, das „Recht der ersten Nacht“ oder auch hier in BRAVEHEART!, haben Ängste geschürt. Dazu kamen noch die Angst vor dem unbekannten, Dämonen und MAGIE, waren allgegenwärtig, Hexen waren böse und konnten dich töten (man glaubte daran!).
    Die Angst, als „HEXE oder KETZER“ auf dem Feuer zu verenden, oder durch MAGIE zu sterben…. Versteht ihr/du es??

    Ein wichtiges Element darf man bei dieser ganzen Sache niemals vergessen oder unterschlagen:

    Siebtens: DIE MENSCHLICHE PSYCHE! 

    Ich kann mir nur schwer vorstellen, wie ein Mensch des Mittelalters gedacht, gefühlt, verstanden hat, haben muss…
    Mit all der Angst, vor der Kirche, der Natur, Dämonen, Hexen, MAGIE…..

    All diese Faktoren, Ekel, Angst, Hunger, Kälte haben eine, in meinen Augen „massen Psychose“ ausgelöst, die wir heute unter dem Namen „PEST“ kennen… Denn stellt euch mal vor: ihr habt immer zu Essen, sauberes Wasser, ein Dach überm Kopf, eurer Nachwuchs wächst und gedeiht, alles ist Friedlich, es geht seinen gewohnten Weg.. und dann irgendwann…ihr müsstest schimmeliges Brot essen, das wenige an Erzeugnissen an die Herrschaften abgeben („ZEHNT“) schales Wasser trinken, und jeden Tag seht ihr die Nachbarn, die schon so komische Beulen am Körper haben, denen das Fleisch von den Knochen fällt, nun geht mal in euch: was würde das mit euch als Wesen, als MENSCH in eurem innersten machen??

    Richtig!

    Entweder: Ihr bekommt die „PEST“ (resultierend aus dem „gesehenen“ und erlebtem) oder Ihr bekommt sie NICHT!
    (Zudem: Wir wissen alle, was passieren kann, wenn wir verschimmeltes oder verdorbenes Essen/Wasser zu uns nehmen…
    Dies ist ein weiterer Umstand, der der PEST solch einen Schrecken gab, die Blut spuckenden Menschen, offene Wunden, Eitrige Wunden, usw..usw…) Dies hat mit der unterschiedlichen Konditionierung im Kindesalter zu tun!

    Dennoch: Fakt ist: jeder Mensch, jedes Tier, ja sogar Pflanzen haben immer die WAHL darüber:

    LEBE ICH, oder WERDE ICH STERBEN!

    Frage an dich/euch: Welchen Weg würdest DU, ja DU, im Jahre 1290, oder 1347-52 gegangen sein, gehen??

    Welchen Weg schlägst du im Jahre 2018 ein, wo doch alles so Herrlich da ist.. Aldi, Lidl, Edeka….
    Voller Kühlschrank! Hunger? Ich hol mir was! Durst? Ne Cola, bitte schön… Wasser? Am Hahn aufgedreht, herrlich dieses Wasser!

    Und eines Tages dann: kommt Krieg, eine Katastrophe, ein Ereignis, eine Naturgewalt…

    WELCHEN WEG?! Links oder rechts?? Tod oder Sterben??

    Ich weiß eines, nicht alles, resultierend aus den obigen Fakten sage ich euch:

    Würde so was wie der „schwarze Tod“ in 2018 passieren, mit all dem Ekel, die Angst, Überlebensängste, Todesängste….
    (EBOLA ist eine solche Form dieser Konflikte =TODESANGST!)

    Denkst mal an den WWII als viele tausende Menschen, Flüchtlinge wie auch Einheimische, speziell  aus den Ostgebieten „TB“ hatten…
    Davor gab es TB nicht! Weiß man aber über die Todesängste und Paniken, die diese Menschen auf der Flucht erleiden mussten, das Elend was Sie sehen musste, die Schande die Ihnen angetan wurde, der Hunger, die Kälte, nicht zu Wissen was morgen ist…

    Als alle diese Menschen, nach der Flucht (im inneren, vor sich selber, kann man nicht fliehen!) zur „inneren Ruhe“ kamen, sie sich nicht mehr fürchten mussten, es Essen und Trinken gab, ein Dach über dem Kopf für die meisten, alles anfing sich wieder zu „normalisieren“..

    Brach „TB“ aus……

    So war das schon immer!

    Eine Reaktion in der Natur, in unserer Realität, erzeugt IMMER eine Gegenreaktion bei uns Menschen!

    Du willst MEIN LAND? = KRIEG!
    Du willst MEIN ÖL? = KRIEG
    Du willst meine FRAU? = KRIEG
    Was sieht der REST? KRIEG, TOD, ELEND, BLUT, LEICHEN = Konflikte….

    In diesem Sinne!

    Seid friedlich zu JEDEM MENSCHEN, lernt zu überleben in der Natur, Bücher darüber gibt es genug, wisst, wo Ihr Wasser findet, was Ihr im Wald essen könnt, was Giftig ist und was nicht, was MEDIZIN ist, legt Vorräte mindestens für 5 Monate an, wenn ihr könnt… Und auch Dinge zum tauschen….

    Euer

    TE CUT ELI

    …geschrieben, obwohl im Urlaub..  :)

     


    Gesamten Artikel anzeigen

  2. Mysterie Blog

    Ich  habe schon öfter seltsame Linien und Spuren am Meeresgrund verfolgt (mit Goog Maps/Satbild)   und bin dabei heute auf etwas interessantes gestossen.

    Ich verfolgte so eine Spur, ca 12 km breit, also etwas, wo man etwas gigantische am Boden entlang gerollt haben muss,  damals als es das Mittelmeer  noch nicht gab oder die Kontinente noch zusammen waren.

      Diese Spur geht von Neapel  an Sardinien vorbei Westwärts, über Gibraltar durch den
    Atlantik bis kurz vor Conect-Ti-Cat, USA.   Bermudadreick.
    Anfangs schnurgerade,  später durch Kontinental verschiebung mit leichten Absätzen,  dann etwas was ich mir nicht erklären kann

    https://goo.gl/maps/RFcNRC5DGaw    die ganze gegend hier, unglaublich.  
    das kann ich nicht mit kontinent verschiebung begründen.

    https://goo.gl/maps/p78TiMNSFmK2      das sieht sogar wie Buchstaben aus.
    hier sind vieleicht die Schriftkenner gefragt.  Ist das Schrift?

    Tom

  3. Orion Talk

    • 2
      Einträge
    • 2
      Kommentare
    • 614
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    ....mit Conny und Enrico ist in Planung!

    Inhalt: Lasst euch überraschen!

    Sendetermin: steht noch nicht fest, evtl. Mitte November..

     

    Schreibt uns in den Kommentaren mal, was ihr gerne von Conny und Rico beantwortet haben wollt!

     

    Lg.

    ELI

  4. Mit dieser Theorie stellen wir einen Überorganismus vor, der bewusst und lebend auf die Umwelt einwirkt, um lebensgünstige Bedingungen zu schaffen und zu erhalten. 

    Wir betrachten die Erde als ein ganzheitliches Wesen und sich selbst regulierendes System, in welchem auch die Biosphäre, die geologischen Vorgänge, die Atmosphäre, das Klima und sämtliche in ihr mit eingeschlossenen Lebensformen enthalten und geleitet sind.

    Die wichtigste Eigenschaft der Gaia stellt ihr Bestreben dar, die Bedingungen für das irdische Leben zu optimieren. Gaia besitzt einerseits lebenswichtige Organe in ihrem Körper, andererseits entbehrliche an ihrem Äußeren.

    Gaias Reaktionen auf Veränderungen von uns als Spezies Mensch, gehorchen allein ihren Naturgesetzen. Die Erde als Lebewesen und wir ihre Kinder?

    Hinter dieser Schöpfung und Leitung muss Intelligenz vermutet werden, und diese wiederum entsteht nicht aus sich selbst. Hier herrscht Voraussicht!

    Wir leben in einer Blase, einer Matrix was soviel heißt wie Mutterschoß. Die Gaia hat mit ihrem Nervensystem, den sogenannten Ley-lines ein Antennen Netz um sich gelegt, über dass sie Informationen erhält und weitergibt.

    Dieses Meridiansystem der Erde kennen wir aus Geomantie sowie FengShui, bei denen mit diesen Erdenergien gearbeitet wird. Die Adern von Erzen und anderen Mineralien ziehen sich wie Sehnen und Nerven eines Lebewesens durch die Kontinente.

    Wie verhält sich dieses flüssige Eisenerz, wenn elektromagnetische Kräfte darauf wirken? Es verändert die Lauf bzw die Fließrichtung! Feuerstein Adern und anderes Gestein bilden das Gerüst, das heißt die Knochen der Erde.

    In den Mineral Adern wirken die elektromagnetischen Kräfte wie Lichtschalter, die Energie abführen, oder zufügen, wie es die Erde gerade braucht. Ein Draht ist so lange tot, bis man ihm Energie zuführt, erst dann fließt etwas.

    Genau wie eine Antenne Bilder und Eindrücke senden und empfangen kann. Genau wie eine Antenne Bilder und Eindrücke senden und empfangen kann . Die Erde ist eine Batterie mit Sonne und Mond , als Anode und Kathode. Das Salzwasser der Ozeane sorgt wie in einer Batterie für eine Elektrolyse mit den Elektrolyten aus dem Salz.

    Ähnliche Funktionen haben auch die Salze in unserem Körper. Die Kuppel bzw der Dom, wurde höchstwahrscheinlich von der Gaia selbst erschaffen.

    Für den Selbsterhalt, als Transformator ihre eigenen Energien, mit Sonne und Mond über sic mit Sonne und Mond über sich, die den Energiehaushalt der Batterie Erde regulieren.

    Der sogenannte wissenschaftliche Fortschritt, der letzten vier Jahrhunderte hat die Menschheit immer mehr von der Erde weggeführt und sie immer weiter von ihrer Lebensgrundlage entfernt.

    Die alten Zivilisationen der Welt, hatten noch ein umfassendes Verständnis von der lebendige Erde und ihren Gesetzen. Gerade die sogenannte Aufklärung, hat uns immer weiter weg geführt, sowohl von der Spiritualität als auch den direkten Bezug zur Mutter Erde.

    Wir leben heutzutage in einer völlig künstlichen Welt umgeben von Plastik und dergleichen. Wir haben die Lebensgrundlagen verloren, und dadurch ist uns auch Gaia die Erdgöttin verloren gegangen.

    Alles alte Wissen, so wie die Überlieferungen, werden heutzutage von etablierter Wissenschaft als Aberglaube abgetan und entwertet. Wir benötigen ein neues Bewusstsein, das eine spirituelle Weltsicht mit beinhaltet.

    Es braucht das Verständnis, dass die ganze Erde eine lebendige Wesenheit ist, und es ein Erdbewusstsein gibt.

    Dann erst eröffnen sich überlebensnotwendige Chancen!

    Lasst uns die Göttin Erde als Wesenheit anerkennen. Nur eine solche Kultur auf Erden, hat eine dauerha nachhaltige Zukunft - eine Gaiakultur !!!

    MI_MilGaia-1.jpg

    gaia_540.jpg

    FB_IMG_1495395842348.jpg

    FB_IMG_1495095709863.jpg

    IMG_199584797884485.jpeg

    IMG_98606524281399.jpeg

  5. Momos Seelenbilder

    • 1
      Eintrag
    • 3
      Kommentare
    • 714
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    Momo8
    Letzter Beitrag

    An die lieben Besucher dieser Seite,

     

    ich male schon mein Leben lang. Vor einem Jahr ungefähr, malte ich einer Frau aus einer Gruppe ein Bild, als Dankeschön weil sie mir geholfen hatte. Während wir schrieben sah ich sie immer wieder auf einem Elefanten sitzen...deshalb wusste ich sofort wo ich anfange. Sie schrieb mir zurück sehr berührt und bat mich um eine Interpretation. Darüber war ich komplett verblüfft und wusste nicht was sie von mir wollte....ich schrieb ihr das offen und sie meinte es könne sein das ich Seelenbilder malen kann. So etwas kannte ich gar nicht. Gut ich schaute das Bild an und mir kamen Gedanken dazu und ich erinnerte mich an ein paar Sachen die ich beim malen wahrgenommen hatte. Daraufhin sagte sie Volltreffer und schickte mir ein Bild das sie einmal erworben hatte von einer Frau aus dem Internet die Seelenbilder malt. Da waren identische Symbole. Sie besorgte mir ein paar Übungspersonen und ich mir dann auch welche. Es gab keinen der nichts damit anfangen konnte, und einmal bekam ich sogar eine Interpretation meines Bildes. Da war ich vollkommen von den Socken...denn es müssen während dem malen der verstorbene Vater und die Oma Kontakt zu mir aufgenommen haben, anders ist es nicht zu erklären.   

    Diesen Text schrieb ich vor ein paar Monaten in eine Gruppe bei Facebook, ich suchte noch mehr Übungspersonen. Ich erforsche diese Gabe immer noch aber bin jetzt vollkommen im Vertrauen das ich sie habe , ich habe eine unglaubliche Resonanz auf die Bilder und die Deutungen erhalten .

    Dank dem lieben Te Cut Eli darf ich hier die Bilder mit euch teilen.
    (Das ist doch selbstverständlich Momo8, ELI ;)   ) 

     

    Aber nicht nur die Seelenbilder anderer Seelen möchte ich hier vorstellen ( ich habe die Erlaubnis erhalten sie zu zeigen) sondern auch meine eigenen.

    Meine Bilder verstehe ich manchmal nicht...dafür andere anscheinend um so mehr.... Ich freue mich über Anregungen Impulse und Interpretationen.

     

    Nach und nach werde ich diesen Beitrag aktualisieren und noch mehr Bilder hochladen..

    17353566_1495202013886612_9082818817519359026_n.jpg.91a3bdcfa7fde1284bf1f8dc12898a66.jpg

     

    Dies ist das Bild der Frau der ich all das zu verdanken habe. Von alleine hätte ich niemals behauptet das ich so etwas kann...es hat lange gebraucht bis ich es wahrhaben konnte trotz des unglaublichen Feedbackes das ich für die Bilder erhalte.

    18192524_1539277206145759_5398415073750078374_o.thumb.jpg.ea481d127cca1d306541bb500c91067a.jpg

    Das war für die erste Übungsperson 

     

    18121368_1531689176904562_7073016742678101601_o.thumb.jpg.1ebeea58651331f085bcca68aeef3cc4.jpg

     

     

     

    18216427_1539277142812432_8032303846590062567_o.thumb.jpg.f2eadee57b169420ef72ba384d8d9861.jpg

     

     

     

     

    18237918_1540580942682052_1479934541518368969_o.thumb.jpg.bbfa12cd922e9d55c6643134a0b5a505.jpg

     

     

     

    18278309_1540580869348726_1466073777010210472_o.thumb.jpg.52dd85bb6227357b17d1cafc818ca48a.jpg

     

     

     

    18238234_1539276942812452_6114641313179060574_o.thumb.jpg.2d58fb7246e2f7dc5d508a73163d8a29.jpg

     

     

     

    18238456_1539277039479109_7302002226969457526_o.thumb.jpg.73f49a6c48e1d73cd3414470e1cadb1e.jpg

     

     

     

    18319265_1543832805690199_4959440594317477085_o.thumb.jpg.20a482d72b27ffac7c15eb1fd92f38d5.jpg

     

     

     

    18449747_1554278931312253_6331128354952971259_o.thumb.jpg.84ad0618fdaf0f18e024ae1d77f12409.jpg

     

     

     

    18491730_1558363587570454_1099023934139475738_o.thumb.jpg.141fb3a4dc78d6cf119cd111bb9ee69a.jpg

     

     

     

    18527470_1560839910656155_4365650899182643846_o.thumb.jpg.9b3cec7892e866ab45d2e45f9b9995c3.jpg

     

     

     

    18556842_1560840347322778_5740769027185472355_o.thumb.jpg.eb38806b161ad79b5069452bee095000.jpg

     

     

     

    18839403_1575009765905836_3178853307279442139_o.thumb.jpg.be62f26aa01640ae17d642d9ef7b7d82.jpg

     

     

     

    18953376_1589455977794548_8134315603053270328_o.thumb.jpg.84fd11210e7dea95eb13bdd923b28531.jpg

     

     

     

    18920937_1584210131652466_6995915582335634914_o.thumb.jpg.43559938c5357ca88d399143a592db16.jpg

     

     

     

    19390522_1598656866874459_3730232463025916600_o.thumb.jpg.ba1a41407f22b28f09fef92096aa90f8.jpg

     

     

     

    19417554_1608555385884607_274421247389221415_o.thumb.jpg.2c9cf510d2ce2f91d921b350c87e5064.jpg

     

     

     

    19417185_1604827239590755_3955888691495502180_o.thumb.jpg.f581dafa935cd28116986bbf533c3cf1.jpg

     

     

     

    20157294_1640478306025648_4337851309092449316_o.thumb.jpg.529f4a3d4c81da22e8453adcba86b85a.jpg

     

     

     

     

     

     

     

    20116766_1637952216278257_7104636456592990534_o.thumb.jpg.3cbec7d49a6e9e8f611d2eac95491e8b.jpg

     

     

     

    20617065_1658497070890438_4556578423206537815_o.thumb.jpg.59782a97f1ef5ba9f7e6f2a5b74e7da9.jpg

     

     

     

    20840891_1676207485786063_6756975692786452242_n.jpg.7b2720db48c57012f0aeeb3c99d89f5b.jpg

     

     

     

     

     

    Liebe Grüße, Momo8. Simone Louis

     

  6. Aphorismen des Geistes !

    • 2
      Einträge
    • 11
      Kommentare
    • 1102
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    Vorwort

    Unsere Zivilisation macht heute eine Fülle von Krisen auf einmal durch. Während die soziale Struktur der Menschenwelt bis in die letzten Fugen erbebt, und niemand von uns sicher davor ist, einst selbst von dem tosenden Strudel der Ereignisse mitvernichtet zu werden, erheben sich auf rein geistigen Gebiet Zeichen, wie die eines Weltuntergangs. Über der wissenschaftlichen Gesamtweltanschauung leuchtet bereits das Abendrot. Alles wandelt sich, die wissenschaftliche Arbeit der letzten Jahrhunderte hat sich als einseitig und unvollständig herausgestellt. Man möchte hier gerne einen Weckruf an die Politik- und Sozialwissenschaften richten. Die meisten exakten Wissenschaften sind auf die Zukunft ausgerichtet und von ihr fasziniert. Die Sozialwissenschaften d.h. die Geisteswissenschaften sind dagegen stark im Rückstand.

    Sie erfreuen sich an der Vergangenheit oder leben bestenfalls in der Gegenwart. Es gibt keine Theologie, Philosophie, Anthropologie, Soziologie oder Politikwissenschaft der Zukunft. Jedes Jahr werden Milliarden von Seiten über unzählige Kleinigkeiten der Gegenwart und Vergangenheit von den Nationen geschrieben, während wenig über die Gesellschaftsform unserer Erde von morgen veröffentlicht wird. Zukünftige Generationen werden sehr hart über die heutigen Geisteswissenschaftler richten, weil ihnen das Bewusstsein für Ausbreitung und Vision fehlt. Sie werden die Philosophen zu Recht fragen warum sie so blind waren, so ohne Vision, ohne Phantasie und unverantwortlich gegenüber der Zukunft der menschlichen Zivilisation. Man kann doch oft in Tränen ausbrechen, wenn man die Menge nutzloser, unbrauchbarer Arbeiten sieht, welche von den gegenwärtigen Philosophen produziert werden. Wie können sie sich von dem abschließen, was auf diesem Planeten vor sich geht? Dieser Untätigkeit entgegenzuwirken ist das Ziel dieser verfassten Kodizille. Sie bilden das Fundament und damit den Bauplan für die Zukunft der Menschheit.

    Erlangen,2012

     

    ã

    Das geistige Reifen der Menschheit in großen Zusammenhängen!

    Es gibt keine berufenen politischen Persönlichkeiten mehr, politische Individualität und Weitsicht sind mehr als seltene Ausnahmen. Stattdessen dominiert stromlinienförmiges Wohlverhalten, um so auf einen aussichtsreichen Listenplatz der Parteien zu gelangen. Das Ergebnis sind verbreiteter Konformismus und Unfähigkeit, oder zumindest gravierende Unwissenheit. Politprofis ohne humanistische Visionen für eine Weiterentwicklung der Menschheit. Man sollte die politische Landschaft so verändern, dass Persönlichkeiten in die Regierungen gelangen, die einerseits echte fachliche Experten auf ihrem Gebiet sind und vor allem eine tiefe humanistische d.h. menschliche Gesinnung besitzen sowie tatsächlich ihrer Bevölkerung dienen wollen. Ausgereifte Persönlichkeiten die die Welt mit ihren Menschen, aus der täglichen Praxis kennen und nicht nur als einen materiellen Bereich ansehen, der sich für ihre persönlichen Interessen ausnutzen lässt. Und eben nicht mit der Einstellung, dass viele von ihnen ausgelösten Problemen, wie eben die Zerstörung unserer Umwelt, ja erst später in Erscheinung treten, wenn sie diesen Planeten bereits durch ihr Ableben wieder verlassen haben. Wir brauchen in solchen Positionen Bürger, die wissen und fühlen, dass sie hier auf Erden damit eine ganz besondere Verantwortung haben. Die Bevölkerung nicht nur materiell zu sichern, sondern ihnen auch die besten Möglichkeiten für eine geistige und moralische Entwicklung geben. So wird sich auch das Denken ja das Bewusstsein der Menschheit verändern. Denn eine Weltveränderung setzt immer eine Änderung der Weltvorstellung voraus. Wir müssen grundsätzlich Umdenken, wir brauchen einen wirklich mündigen Bürger! An die Spitze der Erde gehört so etwas wie ein "Rat der Ältesten"! Dieser Ältestenrat, würde primär von einer humanistischen und geistigen Ausrichtung der Entwicklung auszugehen haben, und aus anerkannt integren Persönlichkeiten, aus Wissenschaft, dem Bereich den wir noch am besten als Philosophie bezeichnen bestehen. Der nationale Egoismus muss ein Ende finden. Die Produktion der Güter für die Bewohner sollte durch kooperative Strukturen gesichert werden, etwa in Form einer globalen Kommune. Diese Kommunen sind nicht primär auf die Erzielung von Gewinn ausgerichtet, noch auf einen rücksichtslosen Konkurrenzkampf, sondern orientieren auf Hilfe durch Selbsthilfe ihrer Mitglieder. Diese Kommunen haben so auch kein Interesse, durch zunehmende Rationalisierung und Automatisierung noch mehr auszubeuten, sie sichern also Arbeitsplätze anstatt sie abzubauen und so noch mehr Menschen in die soziale Armut abzudrängen. Solange das Geld regiert, dürfte eine grundsätzliche Veränderung der allgemeinen Verhältnisse mehr als eine Illusion bleiben. Die gesamte Situation auf diesen Planeten ist so verfahren und verfestigt, dass die Welt aus den Angeln gehoben werden müsste um diese unseligen Strukturen aufzubrechen und eine neue, wahrhaft humanistische Entwicklung einzuleiten. Man muss fast glauben, dass eine Richtungsänderung auf unserer Erde nur noch durch gravierende Einwirkungen von außen (Naturkatastrophen) möglich ist. Aber ist es wirklich unabdingbar, daß ein Kurswechsel nur durch globale Katastrophen erkauft werden kann? Ist es so schwer zu begreifen, dass wir hier auf dieser Erde leben, um uns als Wesen geistig und moralisch zu vervollkommnen und nicht um uns den Bauch noch voller zu schlagen, auf Kosten und zum Nachteil anderer? (Und zuletzt auf uns selbst!) Es ist sehr verwundernd, dass die vielen brillanten Köpfe hochkarätiger Wissenschaftler in den verschiedenen Ländern dieser Erde sich offenbar nicht in der Lage sehen, ein konzeptionelles Denken zur Weiterentwicklung der gesellschaftlichen Verhältnisse zu entwickeln, sondern sich mit der jetzigen Situation zufrieden geben, als hätten wir einen gesellschaftlichen Endzustand erreicht, nachdem es keine weitere Entwicklung mehr geben könne, jede grundsätzliche Kritik sei unangebracht, denn irgendwelche Mängel würde jedes System des Zusammenlebens von Menschen aufweisen müssen. Wenn wir über eine neue gesellschaftliche Konzeption nachdenken wollen, dann sollten wir uns zuerst fragen, worin die Misere unserer jetzigen Verhältnisse im letzten Sinne begründet liegt. Das bedeutet, dass wir alle zu kritisierenden Erscheinungen unserer Zeit nicht als die eigentlichen Probleme, sondern als Symptome einer tieferliegenden Krankheit sehen. Was ist nun die Ursache, dass die Menschen nicht in Eintracht leben können, sondern die Sucht nach mehr und noch mehr Besitz dominiert? Was ist der eigentliche Grund von diesen allen? Unser falsches Weltbild! Unsere falsche Weltinterpretation! Eine Weltveränderung setzt immer eine Änderung der Weltvorstellung voraus. Denn die allgemein vorherrschende Auffassung über unser Dasein, im letzten Sinne, entspricht nicht den Tatsachen. Und daraus resultiert unsere gesellschaftliche Misere, die wir alle zu beklagen haben. Diese Frage des Weltbildes berührt den Sinn unseres Lebens hier auf diesem Planeten. Es ist eine Diskrepanz zwischen technischer und geistiger Entwicklung auf der Erde eingetreten. Obwohl wir bereits nach den Sternen greifen und die technischen Möglichkeiten geschaffen haben, alles Leben auf der Erde gleich mehrfach auszurotten, wenn nicht sogar unseren Planeten insgesamt zu zerstören, ist der Großteil der Menschheit weiterhin in mittelalterlichen Denken verhaftet. D.h. vorrangiges Streben nach Macht und einer kontinuierlichen Vergrößerung von materiellen Besitz und das, wenn es sein muss, mit dem Einsatz immer modernerer Waffentechnik und äußerster Gewalt. Wir müssen uns das bewusst machen: modernste technische Möglichkeiten mit einem zurückgebliebenen Bewusstseinszustand, wie ein Explosivkörper in der Hand eines unerfahrenen Kleinkindes, dies kann auf Dauer keinesfalls gut gehen. Beginnen wir unsere Betrachtung nun mit der zentralen Frage nach unserer Existenz. Nach vorherrschender Auffassung ist unser Bewusstsein nur eine Funktion chemischer und physikalischer Abläufe unseres Körpers und mit dem Tod ist alles vorbei. Ist das nicht eine hoffnungslose Aussicht? Aber all unsere Probleme hier auf Erden spiegeln genau diese Hoffnungslosigkeit wieder. Um diesen zu begegnen, wurden die Weltreligionen geschaffen, aber diese konnten die Aufgabe nicht erfüllen und haben ihre Botschaft zudem oft in das Gegenteil verkehrt. Nun sind wir von unserer eigentlichen Natur her geistige Wesen. Deshalb steht unser bisheriges Weltbild auf dem Kopf und wir sollten es endlich auf die Füße stellen. Die Menschen befinden sich so in Trennung mit sich selbst, sie haben ihre seelische Identität völlig verloren. Wir haben so in unserer materiellen Welt zu lernen, dass wir für unser Verhalten und die sich daraus ergebenden eigenen Schöpfungen selbst verantwortlich sind, und diese dann in entsprechender Weise dann ihre Wirkungen zeigen. Ursache und Wirkung!

     

    WIRD FORTGESETZT !!!!

    ã

    ã

    ã

    ã

  • Blogstatistik

    7
    Blogs insgesamt
    74
    Einträge insgesamt