• // Neue Funktionen für unseren Blog stehen bald zur verfügung. // (c)dhiud.de //

Beiträge

Unsere Benutzerblogs

  1. Mit dieser Theorie stellen wir einen Überorganismus vor, der bewusst und lebend auf die Umwelt einwirkt, um lebensgünstige Bedingungen zu schaffen und zu erhalten. 

    Wir betrachten die Erde als ein ganzheitliches Wesen und sich selbst regulierendes System, in welchem auch die Biosphäre, die geologischen Vorgänge, die Atmosphäre, das Klima und sämtliche in ihr mit eingeschlossenen Lebensformen enthalten und geleitet sind.

    Die wichtigste Eigenschaft der Gaia stellt ihr Bestreben dar, die Bedingungen für das irdische Leben zu optimieren. Gaia besitzt einerseits lebenswichtige Organe in ihrem Körper, andererseits entbehrliche an ihrem Äußeren.

    Gaias Reaktionen auf Veränderungen von uns als Spezies Mensch, gehorchen allein ihren Naturgesetzen. Die Erde als Lebewesen und wir ihre Kinder?

    Hinter dieser Schöpfung und Leitung muss Intelligenz vermutet werden, und diese wiederum entsteht nicht aus sich selbst. Hier herrscht Voraussicht!

    Wir leben in einer Blase, einer Matrix was soviel heißt wie Mutterschoß. Die Gaia hat mit ihrem Nervensystem, den sogenannten Ley-lines ein Antennen Netz um sich gelegt, über dass sie Informationen erhält und weitergibt.

    Dieses Meridiansystem der Erde kennen wir aus Geomantie sowie FengShui, bei denen mit diesen Erdenergien gearbeitet wird. Die Adern von Erzen und anderen Mineralien ziehen sich wie Sehnen und Nerven eines Lebewesens durch die Kontinente.

    Wie verhält sich dieses flüssige Eisenerz, wenn elektromagnetische Kräfte darauf wirken? Es verändert die Lauf bzw die Fließrichtung! Feuerstein Adern und anderes Gestein bilden das Gerüst, das heißt die Knochen der Erde.

    In den Mineral Adern wirken die elektromagnetischen Kräfte wie Lichtschalter, die Energie abführen, oder zufügen, wie es die Erde gerade braucht. Ein Draht ist so lange tot, bis man ihm Energie zuführt, erst dann fließt etwas.

    Genau wie eine Antenne Bilder und Eindrücke senden und empfangen kann. Genau wie eine Antenne Bilder und Eindrücke senden und empfangen kann . Die Erde ist eine Batterie mit Sonne und Mond , als Anode und Kathode. Das Salzwasser der Ozeane sorgt wie in einer Batterie für eine Elektrolyse mit den Elektrolyten aus dem Salz.

    Ähnliche Funktionen haben auch die Salze in unserem Körper. Die Kuppel bzw der Dom, wurde höchstwahrscheinlich von der Gaia selbst erschaffen.

    Für den Selbsterhalt, als Transformator ihre eigenen Energien, mit Sonne und Mond über sic mit Sonne und Mond über sich, die den Energiehaushalt der Batterie Erde regulieren.

    Der sogenannte wissenschaftliche Fortschritt, der letzten vier Jahrhunderte hat die Menschheit immer mehr von der Erde weggeführt und sie immer weiter von ihrer Lebensgrundlage entfernt.

    Die alten Zivilisationen der Welt, hatten noch ein umfassendes Verständnis von der lebendige Erde und ihren Gesetzen. Gerade die sogenannte Aufklärung, hat uns immer weiter weg geführt, sowohl von der Spiritualität als auch den direkten Bezug zur Mutter Erde.

    Wir leben heutzutage in einer völlig künstlichen Welt umgeben von Plastik und dergleichen. Wir haben die Lebensgrundlagen verloren, und dadurch ist uns auch Gaia die Erdgöttin verloren gegangen.

    Alles alte Wissen, so wie die Überlieferungen, werden heutzutage von etablierter Wissenschaft als Aberglaube abgetan und entwertet. Wir benötigen ein neues Bewusstsein, das eine spirituelle Weltsicht mit beinhaltet.

    Es braucht das Verständnis, dass die ganze Erde eine lebendige Wesenheit ist, und es ein Erdbewusstsein gibt.

    Dann erst eröffnen sich überlebensnotwendige Chancen!

    Lasst uns die Göttin Erde als Wesenheit anerkennen. Nur eine solche Kultur auf Erden, hat eine dauerha nachhaltige Zukunft - eine Gaiakultur !!!

    MI_MilGaia-1.jpg

    gaia_540.jpg

    FB_IMG_1495395842348.jpg

    FB_IMG_1495095709863.jpg

    IMG_199584797884485.jpeg

    IMG_98606524281399.jpeg

  2. Momos Seelenbilder

    • 1
      Eintrag
    • 2
      Kommentare
    • 125
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    Momo8
    Letzter Beitrag

    An die lieben Besucher dieser Seite,

     

    ich male schon mein Leben lang. Vor einem Jahr ungefähr, malte ich einer Frau aus einer Gruppe ein Bild, als Dankeschön weil sie mir geholfen hatte. Während wir schrieben sah ich sie immer wieder auf einem Elefanten sitzen...deshalb wusste ich sofort wo ich anfange. Sie schrieb mir zurück sehr berührt und bat mich um eine Interpretation. Darüber war ich komplett verblüfft und wusste nicht was sie von mir wollte....ich schrieb ihr das offen und sie meinte es könne sein das ich Seelenbilder malen kann. So etwas kannte ich gar nicht. Gut ich schaute das Bild an und mir kamen Gedanken dazu und ich erinnerte mich an ein paar Sachen die ich beim malen wahrgenommen hatte. Daraufhin sagte sie Volltreffer und schickte mir ein Bild das sie einmal erworben hatte von einer Frau aus dem Internet die Seelenbilder malt. Da waren identische Symbole. Sie besorgte mir ein paar Übungspersonen und ich mir dann auch welche. Es gab keinen der nichts damit anfangen konnte, und einmal bekam ich sogar eine Interpretation meines Bildes. Da war ich vollkommen von den Socken...denn es müssen während dem malen der verstorbene Vater und die Oma Kontakt zu mir aufgenommen haben, anders ist es nicht zu erklären.   

    Diesen Text schrieb ich vor ein paar Monaten in eine Gruppe bei Facebook, ich suchte noch mehr Übungspersonen. Ich erforsche diese Gabe immer noch aber bin jetzt vollkommen im Vertrauen das ich sie habe , ich habe eine unglaubliche Resonanz auf die Bilder und die Deutungen erhalten .

    Dank dem lieben Te Cut Eli darf ich hier die Bilder mit euch teilen.
    (Das ist doch selbstverständlich Momo8, ELI ;)   ) 

     

    Aber nicht nur die Seelenbilder anderer Seelen möchte ich hier vorstellen ( ich die Erlaubnis erhalten sie zu zeigen) sondern auch meine eigenen.

    Meine Bilder verstehe ich manchmal nicht...dafür andere anscheinend um so mehr.... Ich freue mich über Anregungen Impulse und Interpretationen

     

    Nach und nach werde ich diesen Beitrag aktualisieren und noch mehr Bilder hochladen...damit es hier nicht so nackig aussieht zeig ich jetzt auch mal welche17353566_1495202013886612_9082818817519359026_n.jpg.91a3bdcfa7fde1284bf1f8dc12898a66.jpg

    Dies ist das Bild der Frau der ich all das zu verdanken habe. Von alleine hätte ich niemals behauptet das ich so etwas kann...es hat lange gebraucht bis ich es wahrhaben konnte trotz des unglaublichen Feedbackes das ich für die Bilder erhalte.

    18192524_1539277206145759_5398415073750078374_o.thumb.jpg.ea481d127cca1d306541bb500c91067a.jpg

    Das war für die erste Übungsperson 

     

    18121368_1531689176904562_7073016742678101601_o.thumb.jpg.1ebeea58651331f085bcca68aeef3cc4.jpg

    Mittlerweile sind die Bilder größer und Detailreicher geworden.

    Dieses hier liebe ich besonders.

     

    Ganz bald gibt es mehr zu sehen.

     

    Liebe Grüße, Momo8

     

  3. Aphorismen des Geistes !

    • 2
      Einträge
    • 11
      Kommentare
    • 557
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    Vorwort

    Unsere Zivilisation macht heute eine Fülle von Krisen auf einmal durch. Während die soziale Struktur der Menschenwelt bis in die letzten Fugen erbebt, und niemand von uns sicher davor ist, einst selbst von dem tosenden Strudel der Ereignisse mitvernichtet zu werden, erheben sich auf rein geistigen Gebiet Zeichen, wie die eines Weltuntergangs. Über der wissenschaftlichen Gesamtweltanschauung leuchtet bereits das Abendrot. Alles wandelt sich, die wissenschaftliche Arbeit der letzten Jahrhunderte hat sich als einseitig und unvollständig herausgestellt. Man möchte hier gerne einen Weckruf an die Politik- und Sozialwissenschaften richten. Die meisten exakten Wissenschaften sind auf die Zukunft ausgerichtet und von ihr fasziniert. Die Sozialwissenschaften d.h. die Geisteswissenschaften sind dagegen stark im Rückstand.

    Sie erfreuen sich an der Vergangenheit oder leben bestenfalls in der Gegenwart. Es gibt keine Theologie, Philosophie, Anthropologie, Soziologie oder Politikwissenschaft der Zukunft. Jedes Jahr werden Milliarden von Seiten über unzählige Kleinigkeiten der Gegenwart und Vergangenheit von den Nationen geschrieben, während wenig über die Gesellschaftsform unserer Erde von morgen veröffentlicht wird. Zukünftige Generationen werden sehr hart über die heutigen Geisteswissenschaftler richten, weil ihnen das Bewusstsein für Ausbreitung und Vision fehlt. Sie werden die Philosophen zu Recht fragen warum sie so blind waren, so ohne Vision, ohne Phantasie und unverantwortlich gegenüber der Zukunft der menschlichen Zivilisation. Man kann doch oft in Tränen ausbrechen, wenn man die Menge nutzloser, unbrauchbarer Arbeiten sieht, welche von den gegenwärtigen Philosophen produziert werden. Wie können sie sich von dem abschließen, was auf diesem Planeten vor sich geht? Dieser Untätigkeit entgegenzuwirken ist das Ziel dieser verfassten Kodizille. Sie bilden das Fundament und damit den Bauplan für die Zukunft der Menschheit.

    Erlangen,2012

     

    ã

    Das geistige Reifen der Menschheit in großen Zusammenhängen!

    Es gibt keine berufenen politischen Persönlichkeiten mehr, politische Individualität und Weitsicht sind mehr als seltene Ausnahmen. Stattdessen dominiert stromlinienförmiges Wohlverhalten, um so auf einen aussichtsreichen Listenplatz der Parteien zu gelangen. Das Ergebnis sind verbreiteter Konformismus und Unfähigkeit, oder zumindest gravierende Unwissenheit. Politprofis ohne humanistische Visionen für eine Weiterentwicklung der Menschheit. Man sollte die politische Landschaft so verändern, dass Persönlichkeiten in die Regierungen gelangen, die einerseits echte fachliche Experten auf ihrem Gebiet sind und vor allem eine tiefe humanistische d.h. menschliche Gesinnung besitzen sowie tatsächlich ihrer Bevölkerung dienen wollen. Ausgereifte Persönlichkeiten die die Welt mit ihren Menschen, aus der täglichen Praxis kennen und nicht nur als einen materiellen Bereich ansehen, der sich für ihre persönlichen Interessen ausnutzen lässt. Und eben nicht mit der Einstellung, dass viele von ihnen ausgelösten Problemen, wie eben die Zerstörung unserer Umwelt, ja erst später in Erscheinung treten, wenn sie diesen Planeten bereits durch ihr Ableben wieder verlassen haben. Wir brauchen in solchen Positionen Bürger, die wissen und fühlen, dass sie hier auf Erden damit eine ganz besondere Verantwortung haben. Die Bevölkerung nicht nur materiell zu sichern, sondern ihnen auch die besten Möglichkeiten für eine geistige und moralische Entwicklung geben. So wird sich auch das Denken ja das Bewusstsein der Menschheit verändern. Denn eine Weltveränderung setzt immer eine Änderung der Weltvorstellung voraus. Wir müssen grundsätzlich Umdenken, wir brauchen einen wirklich mündigen Bürger! An die Spitze der Erde gehört so etwas wie ein "Rat der Ältesten"! Dieser Ältestenrat, würde primär von einer humanistischen und geistigen Ausrichtung der Entwicklung auszugehen haben, und aus anerkannt integren Persönlichkeiten, aus Wissenschaft, dem Bereich den wir noch am besten als Philosophie bezeichnen bestehen. Der nationale Egoismus muss ein Ende finden. Die Produktion der Güter für die Bewohner sollte durch kooperative Strukturen gesichert werden, etwa in Form einer globalen Kommune. Diese Kommunen sind nicht primär auf die Erzielung von Gewinn ausgerichtet, noch auf einen rücksichtslosen Konkurrenzkampf, sondern orientieren auf Hilfe durch Selbsthilfe ihrer Mitglieder. Diese Kommunen haben so auch kein Interesse, durch zunehmende Rationalisierung und Automatisierung noch mehr auszubeuten, sie sichern also Arbeitsplätze anstatt sie abzubauen und so noch mehr Menschen in die soziale Armut abzudrängen. Solange das Geld regiert, dürfte eine grundsätzliche Veränderung der allgemeinen Verhältnisse mehr als eine Illusion bleiben. Die gesamte Situation auf diesen Planeten ist so verfahren und verfestigt, dass die Welt aus den Angeln gehoben werden müsste um diese unseligen Strukturen aufzubrechen und eine neue, wahrhaft humanistische Entwicklung einzuleiten. Man muss fast glauben, dass eine Richtungsänderung auf unserer Erde nur noch durch gravierende Einwirkungen von außen (Naturkatastrophen) möglich ist. Aber ist es wirklich unabdingbar, daß ein Kurswechsel nur durch globale Katastrophen erkauft werden kann? Ist es so schwer zu begreifen, dass wir hier auf dieser Erde leben, um uns als Wesen geistig und moralisch zu vervollkommnen und nicht um uns den Bauch noch voller zu schlagen, auf Kosten und zum Nachteil anderer? (Und zuletzt auf uns selbst!) Es ist sehr verwundernd, dass die vielen brillanten Köpfe hochkarätiger Wissenschaftler in den verschiedenen Ländern dieser Erde sich offenbar nicht in der Lage sehen, ein konzeptionelles Denken zur Weiterentwicklung der gesellschaftlichen Verhältnisse zu entwickeln, sondern sich mit der jetzigen Situation zufrieden geben, als hätten wir einen gesellschaftlichen Endzustand erreicht, nachdem es keine weitere Entwicklung mehr geben könne, jede grundsätzliche Kritik sei unangebracht, denn irgendwelche Mängel würde jedes System des Zusammenlebens von Menschen aufweisen müssen. Wenn wir über eine neue gesellschaftliche Konzeption nachdenken wollen, dann sollten wir uns zuerst fragen, worin die Misere unserer jetzigen Verhältnisse im letzten Sinne begründet liegt. Das bedeutet, dass wir alle zu kritisierenden Erscheinungen unserer Zeit nicht als die eigentlichen Probleme, sondern als Symptome einer tieferliegenden Krankheit sehen. Was ist nun die Ursache, dass die Menschen nicht in Eintracht leben können, sondern die Sucht nach mehr und noch mehr Besitz dominiert? Was ist der eigentliche Grund von diesen allen? Unser falsches Weltbild! Unsere falsche Weltinterpretation! Eine Weltveränderung setzt immer eine Änderung der Weltvorstellung voraus. Denn die allgemein vorherrschende Auffassung über unser Dasein, im letzten Sinne, entspricht nicht den Tatsachen. Und daraus resultiert unsere gesellschaftliche Misere, die wir alle zu beklagen haben. Diese Frage des Weltbildes berührt den Sinn unseres Lebens hier auf diesem Planeten. Es ist eine Diskrepanz zwischen technischer und geistiger Entwicklung auf der Erde eingetreten. Obwohl wir bereits nach den Sternen greifen und die technischen Möglichkeiten geschaffen haben, alles Leben auf der Erde gleich mehrfach auszurotten, wenn nicht sogar unseren Planeten insgesamt zu zerstören, ist der Großteil der Menschheit weiterhin in mittelalterlichen Denken verhaftet. D.h. vorrangiges Streben nach Macht und einer kontinuierlichen Vergrößerung von materiellen Besitz und das, wenn es sein muss, mit dem Einsatz immer modernerer Waffentechnik und äußerster Gewalt. Wir müssen uns das bewusst machen: modernste technische Möglichkeiten mit einem zurückgebliebenen Bewusstseinszustand, wie ein Explosivkörper in der Hand eines unerfahrenen Kleinkindes, dies kann auf Dauer keinesfalls gut gehen. Beginnen wir unsere Betrachtung nun mit der zentralen Frage nach unserer Existenz. Nach vorherrschender Auffassung ist unser Bewusstsein nur eine Funktion chemischer und physikalischer Abläufe unseres Körpers und mit dem Tod ist alles vorbei. Ist das nicht eine hoffnungslose Aussicht? Aber all unsere Probleme hier auf Erden spiegeln genau diese Hoffnungslosigkeit wieder. Um diesen zu begegnen, wurden die Weltreligionen geschaffen, aber diese konnten die Aufgabe nicht erfüllen und haben ihre Botschaft zudem oft in das Gegenteil verkehrt. Nun sind wir von unserer eigentlichen Natur her geistige Wesen. Deshalb steht unser bisheriges Weltbild auf dem Kopf und wir sollten es endlich auf die Füße stellen. Die Menschen befinden sich so in Trennung mit sich selbst, sie haben ihre seelische Identität völlig verloren. Wir haben so in unserer materiellen Welt zu lernen, dass wir für unser Verhalten und die sich daraus ergebenden eigenen Schöpfungen selbst verantwortlich sind, und diese dann in entsprechender Weise dann ihre Wirkungen zeigen. Ursache und Wirkung!

     

    WIRD FORTGESETZT !!!!

    ã

    ã

    ã

    ã

  4. TeCutEli
    Letzter Beitrag

    Ja Ihr lieben..

     

    Zu aller erst:

    *ET IN ARCADIA EGO*!

    Es gibt wieder mal Lesenachschub vom Eli...!

     

    Eigentlich.... Nach etlichen Monaten, die mich innerlich gebunden haben....

    Wie Ihr wisst, ist unser Sonnenschein am 18.11.2016 eine Sternschnuppe geworden...

    Der Schmerz darüber sitzt tief, mein Groll ebenso...Ablenkung.....

     

    Ich hatte damals, mit „IHM“ (gemeint ist der imaginäre „ELI“) im Krankenhaus versucht,

    einen „DEAL“ für meinen Sohn zu bekommen...
     

    Er lautete:

     

    „ER“ hilft ihm zu (über)leben, ich schreibe weiter über „IHN“...
     

    „ER“ hilft ihm NICHT, ich schreibe NIE wieder was über „IHN“,

    sein Wirken, seine Schrift, seine Sprache(n)....

     

    Es kam der 18.11.... Ich beschloss damals: „NIE WIEDER“!!!

     

    Aus diesem Grund habt ihr auch nichts mehr von mir hier auf Dhiud lesen können,
    angesichts dieser Umstände mehr als Verständlich! Außer den Kommis von mir auf FB.....

    Ja bis ich dieses Lied in meinem Verlauf bei Fratzebuch gepostet bekam....

     

     

     

     

    Nun höre ich dieses Lied zum Xten male schon...
    Es ist ein Fest für meine sEE LE dieses Lied zu hören...
    Danke an die Kommentar Posterin hierfür!!!!


    Nun, jeder der mich kennt weiß, ich kann nicht anders...

    Ich „MUSSTE“(!!!) mir den Liedtext an sehen..

    Also eben mal schnell ins Web, Goggeln gehn...
    Wikiblödia.. AHA! Ein Landstrich im FRANKEN LAND.... Was steht da??

     

    Okzitanien!!!

    798px-Flag_of_Occitania_(with_star).svg.png

    (Quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Okzitanien#/media/File:Flag_of_Occitania_(with_star).svg)

     

    Es rasten Ketten von Erinerungen durch meinen Kopf...
    TEMPLER, GRAL, Landmann, ahd. TE OD ISch, Sprache, schon mal gesehen..
    BINGO!!! OK = OD, das wusste ich, ein Platz irgendwo im ALL..

    Das wusste ich auch..

     

    Dann fiel mir weiter auf:
    Die Fahne des Landes zeigt es im übrigen sofort!

    Das "Sternchen" oben in der Ecke!
    Wie auch im Wappen von "STERNENFELS"...

     

    800px-Wappen_Sternenfels.svg.png


     

    Ich gehe davon aus:

    Überall, wo ein "STERN" mit drinnen ist = Erinnerung an die "HEIMAT" im ALL...

    Was immer auch das ALL ist.... Und in vielen anderen Wappen ebenso....
     

    Dann sah ich da stehen:
     

    OK TITAN IEN?? Das Land der TITANEN (im OK, dem Heimatplanet, bzw, "aus" OK)???

    Könnte es sein?! Haben meine Kollegen vom Blog "Fossilien der Götter" doch "Recht"??
    Titanen, Götter.. Rumsdibums, alles tot, Menschlein werde?!?!?
    Und als Erinnerung daran, diese "versteckte" Botschaft??
    Zufall, Absicht?!?!

    Und dann, beim weiteren "erlesen", ich dacht´ ich seh´ nicht richtig....!

     

    Schönstes TE OD ISch wie man es sich nur vorstellen kann, UR-Sprache eben...

    Die Sprache aus "UR" (das Wort "UR SPRUNG, der SPRUNG aus UR hat von da seine Herkunft)!

    OC, OD; wie so oft schon von Erhrad in seinen Artikeln beschrieben....

     

    Als ich die Passagen „überflog“ musste ich schon schmunzeln... Doch, ernsthaft!

    Da schreiben die doch was über fliegende Archen, was über´s „OC“, das ALL.....

    Planeten?? Also den Planeten, woher sie, die Ahnen einst kamen???

    Oder war es Eli, der "GOTT" der die TIuT ANEN hier her auf ERDA brachte??? (TIuT ANEN  = Deutsche Ahnen?? BINGO!)

    Da haben unsere AHNEN aus OC, die jenes schöne Fleckchen Erde in Okzitanien besiedelten,

    und trotz aller Versuche der Feinde, eine Botschaft in diesem Lied hinterlassen....

     

    Und ich kann es lesen?!

    Nun, lange rede kurzer Sinn, unten aufgeführt, seht ihr was ich „sehe“!



    Ich habe nichts verändert am Original Liedtext...
    Alles das was in „(....)“ steht ist das was ich erkenne, erkannt habe...

    Wenn ich beim Lesen neue Erkenntnisse „sehe“ werde ich diese aktualisieren!

     

    Vorab: Es ist nicht unser „heutiges“ Deutsch!

    Nochmal: Es gab zu der Zeit keine "RECHTSCHREIBUNG" oder einen Herren "DUDEN"!!!!

    Es ist vielmehr ein „Rest“ Uralter TE OD IScher Sprache, die Sprache des Alls, zumindestens in unserem Ausläufern der Spiralgalaxie, sofern so was je existiert! Ich gehe vom „normalen“ Weltbild aus! FE Diskussionen bitte nicht hier, dafür kann man auf DHIUD einen eignen Tread aufmachen, (speziell an ELI GUDESH gerichtet ;) , DANKÖ!)

     

    Wird ständig mal erweitert, ergänzt werden, oder auch nicht!  ;)

     

    Viel Spaß beim Lesen wünscht euch euer

    TE CUT ELI

     

    !ET IN ARCADIA EGO!

     

    („+“ = ich bin mir noch nicht sicher was es bedeutet)

     

     

    (+) Q uan d lo B oi (=UI = HEILIG?) èr ven(n) de l(t)a ur (w)ar
    Plan(e)ta son (+)agulhada
    A, e, i, ò, u !
    Plan(e)ta son agulhada.

    Tròba(bzw. Troba =oben) s (t)a fe(r)no al(la) p ède l f(t)u òc
    Tut od es con(n=mt) so (al)la da (Tuto desconsolada )
    A, e, i, ò, u !
    Tuto desconsolada

    (+) Se n'es m al(l)a u ta digas-ough

     

    Te fara men utaxae (Anmerk. Deutlicher kann man es nicht schreiben:
     

    TE FARA MAN(TA) AXAE (X=CH = ARCHE!)
     

    A, e, i, ò, u !
    Te fara men ut axae

    Amb una raba, un caulet
    Una lauseta au magra.
    A, e, i, ò, u !
    Una lauseta au magra.

    Quand surai mòrta rebomb-me
    Al pus prigond la cava
    A, e, i, ò, u !
    Una lauseta au magra.

    Met-tras mosnes pès a la paret
    Lo cap jos la canela
    A, e, i, ò, u !
    Lo cap jos la canela


    E los romius que passaràn
    D’aiga senhada.
    A, e, i, ò, u !
    Prendan d’aiga senhada

    E diràn dal es mòrt aicí
    es la paura Joanna.
    A, e, i, ò, u !
    es la paura Joanna

     

  5. Mysterie Blog

    • 3
      Einträge
    • 21
      Kommentare
    • 1339
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    Magnetom
    Letzter Beitrag

    Ich habe nahe Maulbronn einen kleinen Steinbruch entdeckt...

    Figuren.jpg

    eine Gang für Zwerge gibt es auch, aber da pass ich nicht rein.
    IMG_0425.JPG

    IMG_0428.JPG

     

    IMG_0430.JPG

     

    IMG_0432.JPG

     

    IMG_0434.JPG

     

    Interessant?

    Tom

     

     

  6. Mario Prass - Spiegel der Worte

    • 1
      Eintrag
    • 5
      Kommentare
    • 1644
      Aufrufe

    Aktuelle Beiträge

    Mario Praß
    Letzter Beitrag

    RADOMIR SPRAS
    und die engelhafte Siegerin aus dem Wald

    Eine wahre Geschichte, die Siegerin aus dem Wald gab den Anstoß zu diesen Nachforschungen.

    Doch die Wahrheit die ich darin entdeckte war der Anfang vom Ende einer Liebe, da die Wahrheit nicht immer etwas schönes ist. Und manche Menschen sich lieber durch Illusion in Sicherheit wiegen.

    >Rote oder Blaue Pille?
    Matrix ist kein Film!
    Auch du musst entscheiden welche du wählst?
    Rot= Du wirst wenn du aufmerksam bleibst eine andere Sichtweise auf die jetzige Situation, Not, Elend, Krieg, Ungerechtigkeit und Lügen erfahren:
    Blau= Du bleibst dort wo du bist und wirst nur eine Wahrheit, die dir eingeimpft wird, erfahren.

    Diese Seite nimmt keine der vorhanden Religionen, Politik oder Nationalistische Stellung ein. Doch werden wir aus allen Bereichen zitieren, Symboliken zur Erläuterung verwenden und an dieser Stelle extra darauf hinweisen, dass diese Informationen hier dazu dienen, dass Menschen begreifen was Religion, Nationen und Hautfarbe in Wahrheit sind. Sie sind eine Illusion, die geschaffen wurde, um uns zu teilen! Das Prinzip "Teile und Herrsche".

    Evtl. waren einige schon auf der Seite ONE-Freedom, die gelöscht wurde. Hier ist nun die Neufassung One-Freedom 1.1

    Fragen sind willkommen und erwünscht!

    Ich werde zu jedem Kapitel mehrere Teile posten, damit ich in den Kommentaren Fragen beantworten kann und es so für andere leichter verständlich machen kann.

    Kapitel 1.1

    Anagramme und Sprachen

    Der erste Abschnitt versucht Dir nahe zu bringen, dass sich unsere Sprachen gegen alle wissenschaftlichen Erkenntnisse nicht entwickelt haben, sondern konstruiert wurden.

    Selbst wenn du nach diesem ersten Kapitel anderer Meinung bleiben solltest, bitte ich dich doch einfach mal der Fantasie keine Grenzen zu setzen.

    Dieses Kapitel wird zunehmend wichtiger für die weiteren Kapitel die hier folgen, da wir durch Geschichte, Mythologie und Religionen wandern werden. Auch eine Zeitreise wirst du erleben, weil sich die gesamte Geschichte neu gestallten wird, die du bis jetzt durch das Bildungssystem erlernt hast.
    Viele Verbindungen werden hier lange verborgen bleiben, da es sehr komplex ist. Doch wenn man erkennt, dass berühmte Menschen wie z.B. Da Vinici in Anagrammierung und Symbolik dachten, um ihre Werke zu erschaffen und nicht die Aufmerksamkeit der königlichen oder religiösen Lügner auf sich zu ziehen. Was zur damaligen Zeit evtl. sogar auf dem Scheiterhaufen geendet wäre und später wohl eher mit einer Kugel im Kopf.
    Wer den Mut hat die Welt zu Spiegeln wird eine andere, aufregendere, abenteuerlichere und unfassbare Geschichte erlesen können und wird mehr Wahrheiten finden, als sich normalerweise in der total verdrehten und manipulierten Welt da draußen finden lässt.

    Wende deinen Blick nicht ab wenn du in den Spiegel blickst , bleib standhaft und nutze deine Fantasie, wenn etwas nicht sofort klar zu seien scheint, es wird sich später alles zu erkennen geben.
    Auch kann man hier nicht alles aufführen, daher wirst du selber suchen müssen. Glaub mir, alles ist da, nur wir hatten keinen Blick dafür.

    Der Begriff Anagramm (von griechisch anagraphein ‚umschreiben‘) bezeichnet ein Wort, das aus einem anderen Wort durch Umstellung (Permutation) der einzelnen Buchstaben oder Silben gebildet wurde. Der Vorgang dieser Buchstabenumstellung wird als Anagrammieren bezeichnet.
    Verallgemeinert kann ein Anagramm auch dadurch gebildet werden, dass anstelle eines Wortes beispielsweise nur eine Silbe, ein Wort oder ein Satz, eine oder mehrere Zeilen eines Gedichts oder ganz allgemein eine beliebige Textpassage umgestellt werden.
    Im Deutschen wird das Anagramm auch als Letterkehr oder Letterwechsel bezeichnet. Im Volksmund ist es auch als Schüttelwort bekannt. Die einfachste Form eines Anagramms ist der Buchstabendreher, bei dem nur zwei Buchstaben – aneinanderliegend oder nicht – vertauscht werden.
    Wenn man aus ALLEN Buchstaben eines Wortes oder Satzes ein neues Wort oder einen neuen Satz bilden kann, dann ist das ein Anagramm.

    Hier einige Beispiele:
    MEHL ist ein Anagramm zu HELM.
    AMPEL ist ein Anagramm zu LAMPE und PALME.
    VENUS IN BETON ist ein Anagramm zu SUBVENTIONEN.
    NAJA MILCHSOCKE ist ein Anagramm zu MICHAEL JACKSON

    Weitere Anagramme:
    Stefan = Fasten
    Internet = renitent (zu deutsch: widerspenstig)
    Ferien = feiern
    labern = albern
    Kaiser = Karies
    Chefsachen = Schaefchen
    Darlehen = Haendler
    Datenbuch = unbedacht
    Atheismus = Mietshaus
    Energiewandler = wiedererlangen
    geschaeftlich = schiefgelacht
    Erkaeltung = ungeklaert

    Hier nur 2 Beispiele, such selbst im Internet. Das unsere Buchstaben nicht nur den Platz tauschen können, sondern auch gespiegelt werden können, zeigt, dass es Verbindungen zwischen ihnen gibt. Geben Sie sich einen Moment lang Zeit, dann lesen sie das Kapitel im nächsten Post und schauen sich dann noch mal diese beiden Beispiele an. Bilder unten:

    Bild 1:
    Schau dir mal a und e an! Alte Schreibweise, also der selbe Buchstabe.
    >f und s, solltest du dir auch mal anschauen, wenn wir vom englischen ins deutsche vergleichen: Bei dem Wort "Zwerg".
    Bild 2: Das "Vaterunser" auf gotisch ins altdeutsche zum hochdeutsch.
    Hier sieht man auch, dass ein gotisches n(u ausgesprochen) nur gespiegelt wurde. Also wird aus dem n ein u.

    Da wir das gleiche System bei weiteren Buchstaben sehen werden, muss diese Thematik hier verstanden werden.
    Über diese Regeln ist es möglich zu verstehen, dass uns allen die Geschichten nur anagrammiert und symbolisch verkauft wurden.Ligatures.png.6f00f6345f6275ad4945349cb6565ecd1bb20b0_vaterunser1.png.f88c980d79565ecd26d33f4_vaterunser2.png.1d497d8e94

  • Blogstatistik

    6
    Blogs insgesamt
    73
    Einträge insgesamt
  • Willkommen im Blog-Bereich,
    Wenn Ihr auch Interessiert an einem eigenen Blog seit, schreibt uns einfach:

    Kontakt

  • Blogeinträge

  • Blogkommentare

    • Dan
      Werde ich, sobald ich etwas liquide bin, schaut nach einem Fehler aus. ä ö ü ü
    • TeCutEli
      Sehr schöne Bilder!
      Muss David mal das mit dem Umlautfehler sagen....
    • Nakum
        Ich erkläre mich bereit dem Wassermann zu folgen !  
    • Volver
      Das Ankh steht in der Reihe der drei Zeichen aber an dritter Stelle. Liest man Te Cut Eli, wobei es egal ist, ob Cot mit O oder es als Cut mit U geschrieben wird, dann ist der Eli der Letzte in der Reihe und da er ja Gott ist, wozu soll dann Gott als Cot nochmals doppelt in der Mitte stehen? Demnach muß dem "Ding" in der Mitte wohl doch eine gesonderte Bedeutung zukommen. Ich weiß auch nicht, wie Thekoa bei dem "Ding" in der Mitte zu den Buchstaben "Ti" kommt, wobei, wenn sie es nur als einen Buchstaben "i" liest, dann wäre ich einverstanden. Als Beispiel dazu könnte auch die arabische Gottesbezeichnung Allah dienen, wobei, das Wort in der Mitte getrennt wird, auch ein "i" zum Vorschein kommt, siehe hier: Zitat: " Gleichwohl hat er sich höchstwahrscheinlich aus einer Gattungsbezeichnung entwickelt, nämlich durch eine Silbenellipse beim Zusammentreffen des Artikels al- (الـ) und ʾilāh (إله / ‚Gott, Gottheit‘), also „der Gott“." Zitat Ende, Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Allah. Ich wiederhole noch einmal: al- i lah, was eigentlich das gleiche ist wie geschrieben Te Cut Eli (evtl. das Ganze, die drei Worte, rückwärts gelesen). Es kann aber auch sein, daß sich der eigentliche Gott als "Cut" in der Mitte befindet, und sich das Wort "Eli" auf den WEIBLICHEN Teil des aus zwei verschiedenen Geschlechtern bestehenden Gottes insgesamt bezieht, wobei das das Wort al für den MÄNNLICHEN Teil von ihm bezieht. Dann wären wir nämlich wieder da, wovon ich die ganze Zeit schon ausgehe und spreche, daß sich nämlich das i in der Mitte auf das böse, böse "Ding" des al bezieht, seine Lanze, seinen Pfeiler, seinen Speer, seinen Obelisk, auch Schlange oder Satan genannt, oder ganz einfach seinen Phallus meint. Dazu hier unten noch ein Bild zum "Baum des Lebens", wobei man in der Mitte deutlich einen Mann und eine Frau in enger Umarmung erkennen kann, und dazu meine Frage an euch: Was denkt ihr denn befindet sich inmitten der beiden Leiber, was von außen gesehen unsichtbar erscheint, aber trotzdem da ist und ein nicht ganz unwichtiges Teil am Manne ist, und was verschämte Menschen auch als "Lichtbringer " bezeichnen könnten, oder als "den kleinen Gott" und es auch tun? Was der Apostroph beiʾilāh bedeuten soll, kann mir ja jemand erklären.
    • TeCutEli
      Das Ankh ist " c o t"