Jump to content
Herzlich Willkommen! Auf geht´s! ×
Hero

Jedes Jahr zu Ostern...

TeCutEli

2.669 views

… huldigen wir eigentlich einem “STER”, einem RAUMSCHIFF aus der EA..

Von Te Cut Eli (1* Textquelle: Erhard Landmann, Bildquelle: www.)
Es ist jedes Jahr zu “OSTERN” immer wieder zu sehen:

Eiersuchen, Braten bei Muttern, und vielem mehr! “Rituale” in Kirchen der “EC CLESIA”, wobei Kirchen ja nichts anderes sind, als eben jener “STER”, und die Erinnerung daran, wurde in STEIN verwewigt, und ziemlich  und absichtlich durch “STILLE POST” verfälscht….

Aber, wusstet ihr eigentlich, das daß “Christliche Osterfest” in Wahrheit eine (absichtlich) verblasste Erinnerung an ein Ereignis ist, wenn “STER”´e landeten und starteten?!?!?!

Ach nein?? Ihr denkt, ich spinne??

Nehmt das “Osterfeuer”, das ist das starten der Triebwerke. Der “Laib Christi”: verteilte “Notration” der hier abgesetzten Menschen aus dem  “STER”, und ich finde die “EIER”sucherei na nun denkt mal um die “ECKE”….

Und woher kommt nun das Wort “OSTERN”??

Laut einem bekannten “Portal” unter anderem “LÜGIPEDIA”:

„Man behauptet, von einer angeblichen Göttin „Ostara.” (Wikipedia, 1*)

All diese “Göttinen” wurden/werden mit Flügeln dargestellt, ein Hinweiß auf?
Genau, “fliegen, schweben” eben!
Und was tun Raumschiffe??

“FLIEGEN!!!”

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Bild 1 “Astarte”

femaleannunakigod
Bild 2 “Istar/ Innana”

shakti_grtara
Bild 3 “Tara”

ushaslisahuntcx7
Bild 4 “Usha”

“Die englische Sprache, aus dem Altsächsischen hervorgegangen, hat zum Glück das Urwort erhalten: Easter, Ea ster.
Ea ist die Galaxie, Ster ist das längliche Raumfahrzeug. Easter, Ostern, war also die “Ankunft des Sters aus der Galaxie”. Und das biblische Buch „Esther“ berichtet nicht über eine jüdische Frau mit diesem Namen, sondern über den “E sther”,
den Ster des Sachsengottes E.” (1*)

Snap_2014.12.25_17h21m56s_005
Bild 1 “Ster”
(Quelle: Erhard Landmann Artikel: “Das Wort Ster…”)

Lasst euch also euren Braten schmecken, denkt beim kauen des selbigen mal über diesen Artikel hier nach,
lasst die Kinder “Eier” suchen, und erinnert euch an den “STER” aus der EA!

Euch alle wünsche ich “FROHE OSTERN” den Heiden unter uns:

“Willkommen STER”

Lieben Gruß euch allen!

TE CUT ELI



12 Comments


Recommended Comments

Beim "STER" hast du das "N" vergessen, denn gemeint ist der STERN, genannt Sonne. Die Sonne ist rund, so nahm man nur das "O" plus "STERN" ist "OSTERN". Da die Sonne immer im Osten "O" aufgeht, paßt das auch noch gut zum Namen. Im "O"-STEN geht der "STERN" (Sonne) auf und das nicht nur zu "O-STERN", sondern immer, jeden Tag aufs Neue.

Was das angebliche Bild von einem Raumschiff auf der Mondoberfläche angeht, so hat vielleicht eine Wissenschaftlerin ihren Dildo aus Versehen oder auch aus Absicht mit abgelichtet. Ein Raumschiff ist es jedenfalls nicht.

Und selbstverständlich handelt es sich bei der Überschrift des Buches "Esther" um den Namen einer Frau. Du solltest mal den Inhalt dieses Buches lesen, dabei kommt das zweifelsfrei zum Vorschein.

Link to comment
vor 10 Stunden schrieb Ewa Zapichit:

 

Und selbstverständlich handelt es sich bei der Überschrift des Buches "Esther" um den Namen einer Frau. Du solltest mal den Inhalt dieses Buches lesen, dabei kommt das zweifelsfrei zum Vorschein.

Also das im Buch Ester von einer Ester geschrieben wird bezeifle ich. Hier mal ein Link: 

http://www.bibel-verse.de/kapitel/Buch%20Ester/2.html

Da kann man latein und deutsch schön nebeneinader vergleichen.

 

8

Hier lese ich auf der deutschen Seite von einem Hegais und von einer Ester. Suche ich die Namen im lateinischen finde ich nur Hester. Vor diesem Hester steht auch noch “eunucho“. wie soll die Ester ein Eunuch sein oder ist der Hegais damit gemeint? .....Auweija.... Ich würd eher sagen das diesen “eunucho“ hier fehl am platz ist, oder ists nicht richtig übersetzt?


16

 

Hier steht in der deutschen Übersetzung der Name Ester, aber im lateinischen ist er nirgends zu finden, wie das?

 


17

Es geht grad so weiter....

 

Meine Meinung dazu ist, das damit keine Frau gemeint ist. Wenn ich mir nochmal dieses “.....eunucho Hester quoque....“ althochdeutsch anschaue komme ich auf “... ev nuc hoh e ster quoque...=... ewig nun hoch e ster gegeht...=....ewig nun ist der hohe E Ster gegangen...(oder so in sauberem Deutsch?).

 

Deutsch
Latein
1

Auch hier gleich zu Anfang suche ich verzweifelt “Asueri“ und “Aethiopiam“. Finden tu ich nur “Ahasveros“ und “Mohrenland“ (ziemlich rassistisch, find ich ?). Schaue ich mir das wiederum ahd. an, so lese ich “in di E busas ueri qui reg na vit ab in dia usque aethi opi am su per....“ also “in dem E (seinem) BusAsch (also dieses riesengroße Ding?) where/wo geht der Recke nun weit ab in die/den Äther oben am ausgeht zum Bär....(wie immer: sorry für das kauderwelsch auf die schnelle, dafür habt ihrs aber wort für wort übersetzt).

 

Also lange Rede kurzer Sinn: Die Übersetzungen stimmen meiner Meinung nach nicht überein.

 

....ach und was mich noch stört ist das Namen übersetzt werden. Entweder heiß ich Hans oder nicht. Egal in welcher Sprache und Asuerti mit Ahasveros zu übersetzen und susi und susa mit susan (wobei susi sausen heißt), aber wiederum den Namen Vasthi beibehalten, das ist mir unerklärbar.

.....aber dann wieder im deutschen text den Namen Vasthi benutzen obwohl dieser nicht im lateinischen vorkommt(s.u.)


12
  • Upvote 1
Link to comment

Sorry das ich noch ein drittes Posting dranhänge, aber die Bearbeitungsfunktion speichert immernoch nichtab.

Zu oben:

Ja was nu? Schlampen oder nicht?????

Spaß beiseite, man kann doch bei einer Übersetzung die Bedeutung der Worte nicht wahllos oder nach gutdünken wählen. Eine Übersetzung hat sich, meines Erachtens, streng an die Regeln zu halten.

Link to comment

Nein! Wenn ich vom STER schreibe, meine ich es auch! Zwar könnte man Ster mit Stern in Verbindung setzen, diesen Gedanken hatte ich auch schon, trotzdem ist Ster ein Ster, und Stern bleibt Stern.... Im übrigen:  Fenster soll angeblich im lat. Fenestra heißen.. Nein! Denn in diesem Wort stecken zwei: Fe(e)n STER... Und "böse Feen" haben wir seit tausend Jahren in Europa ....

Link to comment

Noch was schönes zu “Dirne“:

 


4

Die Ester soll auch Dirnen haben, nur les ich davon hier nix. Ich lese: .... eu nuc hinun ti av E runt que, ei quo da ud iens, conster na ta E stet, mis it vestem ut, ab la to sac co indu eren te umquam ac, ci per E no luit=ewig/e nun hin die Aue des E rundgeht, Ei geht da aus jenseits, Konster nun da beim E stet, schickt es westlich aus, ab jetzt zum sachsen so hinzur Erden umgeht das Asch, zieht nun zum Bär die Leute des E“.

Verbesserungen erwünscht!???

 

 

Link to comment
vor einer Stunde schrieb Thekoa:

Also das im Buch Ester von einer Ester geschrieben wird bezeifle ich.

Ob nun Ester ohne H oder Esther mit H, es ist auf jeden Fall der Name einer weiblichen Person in einem Buch der Bibel. Seid ihr hier Realitätsverweigerer? Denn siehe hier:

Esther 5:2 Als nun der König die Königin Esther im Hofe stehen sah, fand sie Gnade vor seinen Augen; denn der König streckte das goldene Zepter in seiner Hand Esther entgegen. Da trat Esther herzu und rührte die Spitze des Zepters an.
Quelle: http://bibel-aktuell.org/

Wenn du dir dann noch die Bedeutung des Namens Esther zu Gemüte führst, siehe hier (http://www.baby-vornamen.de/Maedchen/E/Es/Esther/), kannst du mit eigenen Augen lesen, daß der Name im Hebräischen STERN bedeutet, sogar GLÄNZENDER STERN, und in Hebräisch ist das Alte Testament ursprünglich nun mal verfaßt worden.

Die Verbindung herzustellen zwischen dem Wort/den Worten GLÄNZENDER STERN und O-STERN, also OSTERN, schafft sicher dann auch jeder Analphabet, wenn er die Worte nur akustisch vernimmt.

Eine weitere bildliche Verbindung bzw. Symbolik im Zusammenhang mit dem Wort OSTERN oder OSTER, was sich eindeutig auf die SONNE bezieht, ist die Sache mit dem GOLDENEN KALB - daraus wurde im Christentum das "geschlachtete Kalb" mit Namen Jesus Christus, der Heiland, altsächsisch Heliant. Desweiteren wurde die Sonne auch im Altertum mit einem weiblichen Rind verglichen, taten die alten Ägypter, nannten sie dann HIMMELSKUH. Was sie dann auf ihre Königin ISIS übertrugen und der Sonne somit eine menschenweibliche Gestalt verliehen. Bei der männlichen Sicht im Altertum die Sonne betreffend, dann das Wort OSTER-N betreffend, ließ man einfach das N am Ende unbeachtet, wobei das Wort STER sich dann auf ein männliches Rindvieh bezieht, einen Stier oder einen Ochsen. Bekannt im Altertum (Ägypten) war der Apis-Stier. In menschlicher Gestalt kommt das dann im Fall des Gemahls der ISIS zum Tragen, dem Pharao Horus. Schreibt man auch Oros, german. bzw. Althochdeutsch ist das der Uruz = Auerochse.

Auf einen Mann bezogen, wird dann noch aus dem STERN = STER, der STERZ. Und was ein STERZ ist, wobei das N nur 90° gedreht wird und dann ein Z daraus wird, ist einfachste "Buchstabenverbiegung" im Sinne eines Anagramms. Ich dachte, ihr hättet euch das von Mario Prass schon erklären lassen.

Wenn man sehr viel Phantasie hat, dann kann natürlich aus einem STER auch ein Raumschiff werden. Aber dann muß man solche Fernse-Serien wie Raumschiff-Voyager schon für bare Münze nehmen wollen. Da bisher aber noch keine echten Außerirdischen auf der Erde gesichtet worden sind und auch keine echten Raumschiffe gelandet sind, ist daß mit einem STER als Raumschiff hanebüchener Unsinn oder eben Phantasterei. Und siehe im Wort PHANTA-STER-EI sind auch passende Worte zum Osterfest enthalten.

Panta rhei (altgr. πάντα ῥεῖ „alles fließt“) - PHAN TA STER EI. Die Übersetzung dazu überlasse ich euch. Ihr seid ja Profis.

Link to comment

in Bezug zum Startbeitrag, das Landmannbild mit dem Raumschiff:


zu dem  Raumschiff auf dem Mond, hätt ich auch 2 Ostereier...

Es ist jeweils nur  ein orginal Bildausschnitt.


Tom


 

raumschiff.jpg

moon-darkside.jpg

  • Upvote 1
Link to comment
vor 2 Stunden schrieb TeCutEli:

Nein! Wenn ich vom STER schreibe, meine ich es auch! Zwar könnte man Ster mit Stern in Verbindung setzen, diesen Gedanken hatte ich auch schon, trotzdem ist Ster ein Ster, und Stern bleibt Stern.... Im übrigen:  Fenster soll angeblich im lat. Fenestra heißen.. Nein! Denn in diesem Wort stecken zwei: Fe(e)n STER... Und "böse Feen" haben wir seit tausend Jahren in Europa ....

STER, STUR, STIER, STARR, STARA, STERN, STERZ, die Wortverwandtschaft ist unverkennbar. Mehr zu diesem Thema habe ich schon in einem Kommentar unserer lieben Mitstreiterin geschrieben.

Latein ist eine Kunstsprache. Die Lateiner haben beim Althochdeutschen einiges abgeguckt und den Rest nach ihrem Gutdünken hinzugefügt und somit eine eigene Sprache entwickelt. "Böse Feen" gibt es nur in Märchen. Daß man einer durchsichtigen Scheibe den Namen FENSTER gab, ist sehr plausibel. Mit den Feen aus den Märchen hat das aber nichts zu tun. Vielmehr mit Licht und dem Stern (SONNE), wobei das Licht von FERN (aus der Ferne) kommt und dann in die gute Stube fällt. FERN etwas geschlabbert ausgesprochen ist dann FEN und vom STERN kommt das Licht, ergibt also zusammen das Wort FENSTER. Das N ließ man einfach wegfallen, weil sich STER im Sinne von STERZ eher nach einem LichtSTRAHL anhört. Die einfachste Erklärung ist die Beste, sage ich immer.

Link to comment
Am 24.3.2016 um 2:04 PM schrieb Magnetom:

raumschiff.jpg

Da Ostern nun vorbei ist, möchte ich das Ei für euch schälen:


Das ganze Bild
1932-2-jpg.jpg.8168198a9de366c5c5b22970d

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nix verändert, nur gedreht und ausgeschnitten, und schon ist es vom Mond.

Also nix mit Raumschiff, nix vom Mond..

Seit kritisch mit solch unscharfen abgeblichen Mondbildern, auch wenn die von Herr Landmann oder egal von wem als solche Betitelt werden !

Auflösung Bild 2:

Roentgenbilder-von-Hunden.jpg.4df0a4be3b

Ein Hund hat eine Pfeilspitze gefressen. Kein Ufo-

Warum tue ich das?  Das Inet ist voll von solchen  Fake Fotos, dazu abstruse, unhaltbare Theorien, Ohne Beweis-

Während der Apollomissionen und anderen Mondsondenflügen, war man nämlich durchaus in der Lage, scharfe Fotos zu machen.

Mir sind echte belegbare Fakten lieber, Sorry fürs OffTopic.

Gruß, Tom

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Magnetom:

Also nix mit Raumschiff, nix vom Mond..

Danke für die Aufklärung per Bilder Magnetom. Sie passen perfekt zu dem, was ich dazu denke und auch schrieb.

Was Herr Landmann angeht, ich mag ihn wirklich und einiges von dem, wie er die Dinge sieht und deutet, ist höchst bemerkenswert und auch sicher richtig. Aber sehr oft geht auch die Phantasie mit ihm durch. Z.B. wenn er sagt, daß der Eli mit dem Ster zur Galaxie OT rast oder von dort hierhin, dann kann ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen.

Wie kamen die alten Germanen auf das Wort "Gott"? Denn es soll ja eine Worterfindung von ihnen sein. Das Wort wurde früher vermutlich mit C (Cot oder Cut) oder mit K (Kot) geschrieben. In dem Wort steckt auch die Galaxie "OT" drin. :)

Ich halte das Wort "Cot" für eine Abkürzung. Da steckt ahd. Ko "Kuh" drin, wobei die Kuh auch ein Stier, niederl. Ster sein kann. Und das T ist ein Hammer. In der ägyptischen Mythologie hat der Ster (Stier) den Namen Osiris und der Hammer, das T, steht synonym für den Penis den Osiris. Dazu gibt es eine schöne Geschichte. Die lasse ich hier aber mal außen vor.

Der Osiris ist das Gegenstück zum Horus (auch geschrieben Oros, germ, Uruz, meint Urrind = Stier/Auerochse). Der Horus ist bildhaft das Licht und der Osiris die Dunkelheit. In der germ. Mythologie ist Wotan=Horus, das Synonym für die Sonne und Osiris=Odin, das Synonym für das dunkle Weltall. Ein Bild für beide zusammen ist der Hammergott Thor. Schreibt man das als ein Wort: Hammahkotthor. Läßt man dabei die Endung einfach weg und liest das Wort dann rückwärts, ergibt sich in Silben: T kot Ham (das zweite ham fällt auch weg), ergibt gesprochen: Te Cut Eli. Eli deswegen, weil Ham=Fleisch, was Manna=Mensch und damit Adam=HERR bedeutet und der HERR ist nunmal Gott=Eli ist. Das e zum T wird deshalb zugefügt, weil man ein T langgezogen wie Te spricht.

 

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...