Jump to content
Herzlich Willkommen! Auf geht´s! ×
Hero

Der Stein von Rosetta…

TeCutEli

58 views

….Mit ihm steht und fällt die Ägyptologie!

(bei mir ist sie gerade „gefallen“)

Von TCE

Stitched Panorama (10 images)

(Bildquelle: http://scienceblogs.de/frischer-wind/2010/06/23/die-wikipedia-das-british-museum-und-der-stein-von-rosette/ und Britisches Museum)

In diesem neuen Artikel soll sich alles um den sogenannten „Stein von Rosette“ drehen!

Ich habe mir diesen „Stein“ (vor längerer Zeit schon) mal etwas näher angesehen, da ich auch hier „Eliduitische“ Sprache vermutete, und was soll ich sagen??

VOLLTREFFER!

Um was gehts bei diesem Stein überhaupt?

Nun schauen wir uns an, was die Wissenschaft, insbesondere aber was Wikipedia darüber zu berichten hat:

Zitat: „Der Stein von Rosette oder Stein von Rosetta oder auch Rosettastein (französisch la pierre de Rosette, englisch Rosetta Stone, arabisch حجر رشيد‎) ist eine halbrunde, steinerne Stele mit einem in drei Schriften (Altgriechisch, Demotisch, Hieroglyphen) eingemeißelten Priesterdekret als Ehrung des ägyptischen Königs Ptolemaios V. sowie seiner Frau und deren Ahnen. Der Stein von Rosette trug maßgeblich zur Übersetzung der ägyptischen Hieroglyphen bei. Er befindet sich heute im British Museum in London.“ Zitat ende.

Ah ja, alles klar! Nein, eben nicht!!!

Sie lesen ja selber, werte Leser, es geht da um einen angeblichen König Ptlomaios V., aber glauben Sie das, soll ich das glauben? Ne, ich glaube der so genannten „Wissenschaft“ den „Wissis“ wie ich sie zu nennen Pflege, schon lange nichts mehr, zumal ich mir ja die „Germanistik“ selber beibringe, und auch schon so einiges „gelesen“ habe, in „unbekannten Schriften“ (siehe Voynichartikel), oder auch für meine Augen völlig unbekannten Büchern wie dem „Koran“, dem „Mahabaratra“, über all lese ich was anderes, nur nicht das was da stehen soll(te), und noch viel mehr! Oder hab ich vielleicht was an den Augen, oder der Übersetzung Auge>Nerv>Hirn = Verarbeitungsfehler?? 🙂 🙂 Ganz sicher nicht!

Auf diesem Stein, sind ja bekannterweise 3 Schrifttypen abgebildet:

1). Oberer Teil: angebliches „Ägyptisch“ („Hieroglyphen Text“)

2). Mittlerer Teil: angebliches „Demotisch“ („Schreibschrift d. Hieroglyphen“)

3). Unterer Teil: angebliches „Altgriechschich“. (Anderer Ahd-Dialektform, verm. Dorisch? Ungefähr so, wenn Sie den „Bayrischen“ Dialekt in den „Hessischen“ übersetzten würden wollen!)

Für diesen Artikel ist nur der 2. Teil im Moment für mich von Interesse, da dieser „besserer“ zu lesen ist, als der 1. und 2. Teil auf dieser Steele.

Jetzt fragen Sie sich sicher: „Was will der da schon gelesen haben?“

„Oh“, sag ich dann,“ jede Menge, aber nicht das was die „Wissis“ einem anbieten“!

Mir, TCE, geht es in wie in all meinen Forschungen, um „Wahrheit(en)“,
und speziell um den 2.Teil!

Um das so genannte „DEMOTISCH“ was ja angeblich eine „Amtssprache“
gewesen sein soll, oder so ähnlich…

Besonderst aufgefallen ist mir die erste Zeile! Dort steht nämlich in reinstem ahd. was über den Gott „E“li, das er „gejagt“ wurde oder jemanden jagte, die Feinde der Menschheit vielleicht??

Wohlgemerkt: In der ersten ZEILE!

Ich hatte mir erst mal die originale Übersetzung geholt, und dafür stundenlang das WWW durchforsten müssen, ja finden Sie mal ein „gutes“ aufgelöstes Bild dieser Stele, die nicht das verpixeln anfängt, wenn man in den mittleren Teil zoomen möchte…So musste ich also, da kein anderes Bildmaterial zur Verfügung stand, auf ein altes Buch aus „18hunnnertdoowakk“ zurück greifen, worin eine Händische Zeichnung enthalten war.

Diese weicht wohl sehr stark vom Originalstein ab, habe ich den Verdacht.
Nun, trotz allem habe ich diese Stelle, die erste Zeile des Demotischen, dennoch finden können, und als ich es las, bin ich schallend vor lachen fast vonner Couch gefallen,

Sie ahnen es bereits?

Da steht doch tatsächlich, in der ersten Zeile, etwas über den Sachsengott „E“li?! Ich konnte nicht mehr, und die Glaubwürdigkeit so manch eines „Wissis“ war bei mir nun endgültig ruiniert… Leider, aber ich bin nun mal kein „Schlafschaaf“…!

Haben Sie´s bemerkt? IN DER ERSTEN ZEILE!!!!

Also wenn da schon „ELI“ steht, wo soll das „Ptlodingens“ sein??!!!
Das Wort des „Ptlmaios“ fand ich dann doch noch beim Lesen eines Buches aus dem Jahre 1902, so soll dieser König im „Demotischen“ geschrieben worden sein!

ptlmaios

(Quelle: Buch von Jean Jaques Hess “ Der Demotische Teil der dreisprachigen Inschrift von Rosette, Freiburg, 1902)

Zunächst einmal erst mal die „Original“ Übersetzung irgendeines „Wissis“
aus dem 18. Jahrhundert, siehe Bild 1:

original aus dem buch_demotisch

(Quelle: Buch von Jean Jaques Hess “ Der Demotische Teil der dreisprachigen Inschrift von Rosette, Freiburg, 1902)

Wie Sie in dem obrigen Bild ja „lesen“ können, ist das wieder mal Typisch „Wissenschaft“: Was lesen (können), wo man die dahinter stehende Sprache nicht „lesen“ kann (will)…

Unglaublich dämlich, wenn Sie mir die Bemerkung erlauben!

Ich fand auch noch andere Websites: aber immer wieder dasselbe:

Das Thema Demotisch, anderweitig aufgefasst, weil Objektivität aussetzte?

Oder einfach nur, weil halt??

Schauen Sie in Abbildung 2. Dieselbe “ZEILE”, irgenwo im Web gefnden anderster “gezeichnet”:

demotisch block_1-vergrößerung

(Quelle: Internet!)

Aber auch hier, es steht „dasselbe“ wie auf der Original Stele, so hoffe ich es doch?!

Kürzlich wurde mir das zu gespielt:

Rosetta_Stone_by_totemica

(Quelle: http://fc02.deviantart.net/fs10/i/2006/113/a/9/Rosetta_Stone_by_totemica.jpg)

Nun, wie liest man diese angebliche „Demotische“ Schrift???

Na, Sie hamm´s ja schon längst erraten: mit ahd. „Augen“!

Hier mal eine kostprobe der ersten anfänglichen „Übersetzungsversuche“:

Es steht also da geschrieben, in bester „Theodischer“ (ahd.) Schrift und Sprache:

So uuidiri seli Li iac Sy sid“.

so wieder

Nun wissen Sie ja, warum man mich lachen hörte, oder konnte?! 🙂

Ach, Sie können das nicht „lesen“, ja gerne:

hier eine mögliche Interpretation der Übersetzung ins moderne „Deutsch“:

„So wieder (uudiri = gegen) den seligen Li jagend sind sie“!

Alles klar?? Auch an diesem Objekt werde ich sehr genau „nach schauen“, sehr genau!

Bei genaurem Studium des Demotischen Textes,
habe ich das als „Wort“ (Signet) im Text „gefunden“:

1237982_202885826547961_492106891_n

Ich lese: „S + c s i i“.

Das „+“ war in alten Zeiten ein „u“, und wenn das so sein sollte, ergibt das das Wort „S U C S I I (oder „e“ da ein >II< in alten schriften auch ein „e“ sein kann)“ = also ein Hinweiß auf das „Sachse(envolk)“ das mit unserem allseitsbekannten „ELI“ unterwegs waren.. ob nun „ii oder e“… „SACHSE“!

Da dem voran noch ein „SELI“ gestellt ist, sofern das so sein sollte, ergibt sich „SELI SUCSII“ = „SELIGE SACHSEN“!

seli sucsii

In diesem Sinne ich schaue weiter!

Es grüß der

TCE!!!

Gesamten Artikel anzeigen



0 Comments


Recommended Comments

There are no comments to display.

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...