Jump to content
Herzlich Willkommen! Auf geht´s! ×
Hero

Runen….Geheimnissvoll und Mysteriös…

TeCutEli

64 views

….Was wirklich dahinter steht, und wie man sie „lesen“ sollte!

Von TCE

In diesem Artikel geht es um die in der Fachwelt genannten „RUNEN“, die jeder kennt, zumindestens die, die sich mit den „GERMANEN“ und mit der zusammen hängenden Geschichte von „FREIIA“ und deresgleichen befasst haben.

Nun was sind denn Runen?

Mystisch? Geheimnissvoll? Geheimwissen?? Geheimschrift?? (bestimmt!)

Weit gefehlt, werte Leserinnen und Leser!
Runen so sagt man seien irgendwann im Zitat „….2. bis zum 14. Jahrhundert n. Chr. überwiegend für geritzte und gravierte Inschriften auf Gegenständen und auf Steindenkmälern in Gebrauch gewesen.“ Zitat Ende (Quelle: Wikipedia).
Sagt man, mag so sein, aber!

Aber war das wirklich so, und ich wäre nicht Te Cut ELI, wenn mir das nicht kommisch vorkommen würde. Die Leser meines Blogs erahnen es schon!

Nun werden die Zweifler sicher sagen: „Ja spinnt der denn?“
Ich kann euch beruhigen: es ist alles im grünen Bereich beim Verfasser dieses Artikels. Nichts desto trotz möchte ich euch nicht zu nahe treten, wenn ich behaupte, das es wohl Menschen geben muss, die „spinnen“, weil Sie nun mal an das glauben, was andere (WISSIS) so von sich geben…

Da wird von „FUTARCH“ – Alphabethen  gesprochen, von Hinz und Kunz…

Aber! Aber, keiner erkennt auch nur Ansatzweise diese Schriftform der Altvorderen „richtig“……. Oder will sie erkennen…

Dabei ist es so einfach….

Hier im Beispielbild 1, das aus dem www. stammt, habe ich mir mal die Mühe gemacht, und euch einige „Buchstaben“ sichtbar gemacht.

Lasst das einfach mal auf euch wirken….
Am besten mit den Augen 1Meter vom Bildschirm nach hinten gehen..!

Beispiel 1

runen neu

Na, erstaunt?? Seht ihr, ich war es auch! Ihr seht ja, es ist soooo einfach, „Runenschrift“ zu lesen, wenn man weiß wie! Ihr seht in der Abbildung „E´s, und I´s und V`s“, wenn ihr diese nicht seht: bitte zum Augenarzt, dem das zeigen, und sagt dem: „ich kann nicht 3D sehen!“ Kleiner Scherz! Es ist aber so!

Im übrigen dürfte dort auch das Wortsignet „HIL“ stecken, 1 rote Reihe, 1 Symbol.

Runenschrift wurde in „3D Technik“, würde man heute sagen, „geschrieben“, denn: die oder der „Erfinder“ mussten sich vor Ihren Feinden oder auch Freunden verstecken, wer weis das schon?! Und anhand vieler Beispiele die ich euch nun noch zeigen werde, können Ihr beim nächsten Schweden Urlaub dem Reiseführer getrost mit eurem Finger auf die Stirn tippen und sagen „die Spinnen, die Schweden!“  😉
Und wenn er fragt wieso? Verweißt ihn doch auf diesen Blog!

Abbildung 2

rökstein_neu

(Quelle Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Runenstein_von_R%C3%B6k)

Abbildung 2 ist der so genannte „RÖCKSTEIN“, auch diesen habe ich euch mal „sichtbar“ gemacht damit man, die an sich für den „ungeübten“ Betrachter sich zeigenden „Ästelchen“ die man als RUNEN liest, und die darin enthaltenen „unsichtbaren“ „LATEINISCHEN“ Buchstaben (ja ihr lest richtig:
lateinisierte Deutsche Buchstaben!) in den nicht ausgefüllten ZWISCHENRÄUMEN sichtbar werden lässt! Iss das nicht doll, oder?!

In Abbildung 3 ist eine „Handschrift“ von Runen zu sehen, aus irgendeinem altem Text aus dem Mittelalter, in einem alten Buch aus dem Mittelalter, wohl zur Zeit als „runisch“ noch in Mode war. Aber auch hier, wen mann weis wie, liest man was anderes. Ein Tip: „zieht“ beim LESEN von RUNEN, immer oben und unten eine gerade „LINIE“, dann erkennt ihr die Lateinischen Buchstaben eventuell schneller, und besser!

Ich habe dies für euch bereits schon mal getan! Und staunt ihr wieder??

Abbildung 3

runiraussschnitt

Abbildung 3 a

Und „Puff the Magic Dragon“, weg ist er der MYTHOS des Geheimnissvollen, des unnahbaren, der MAGIE und der Zauberei..
Es gibt also demnach keine RUNEN, sondern nur gut getarnte ahd. Schrifttypen,
die man wirklich clever und künstlerisch „unsichtbar“ gemacht hat…

Denkt mal an mich, wenn ihr im nächsten Schweden/Norwegen Urlaub seid,
oder im Römisch-Germanischen Museum, oder wo euch diese „entzauberte“ Schrift begegnen wird…oder fragt mal den Sprayer eures Vertrauens, der wird es bestätigen, was ich hier schreibe! (Wenn ihr ihn erwischt!)

Damit Ihr versteht was ich meine, ein Bildchen aus dem www.
Es zeigt einen „Schriftzug“ (im wortwörtlichen Sinne),
den, wenn ich ihn richtig lese „ROUND“ heißen soll.

Snap_2014.11.07_18h31m07s_001

Versteht Ihr? Man liest in Runentexten „nur“ die „Ästelchen“ nicht das was im unausgefüllten Zwischenraum steht!!!!! Im gleichen Bild, das ich bearbeitet habe, habe ich den „Zwischenraum“ geweißelt, rote Pfeile an die Stellen gesetzt, an denen der Wissi seine „RUNEN“ lesen würde:

Snap_2014.11.07_18h31m07s_001

Dieser Wissi würde dann:
ein „i“, ein „j“ und ein „e“ daraus lesen bzw. interpretieren,
käm dann auf die Idee, ein Wort namens „IJE“ zu kreeiren,
was dann „ich bin“ heissen würde, rein spekulativ!
Verstanden????

Schaut euch Graffiti´s ruhig mal in euerer Stadt an, und dann schaut euch Runen an… Euch wird OD IN aufgehen dabei…  😉

Ach ja noch was! Bevor die Frage der Fragen kommt:

In vielen, vielen alten texten und Zeichnungen usw. wird euch irgend wann mal die SWASTIKA begegnen! Zwangsläufig…

Das Bild unten kommt aus JAPAN, demnach wussten/wissen diese Menschen bis heute um die Bedeutung des ZEICHENS!!!!

Es ist ein Zeichen des GLÜCKS!

buddhist-swastika-japan

(Quelle: http://www.http://asiancorrespondent.com/90222/the-nazi-buddha-statue-is-neither/buddhist-swastika-japan/)

Aber!

Das man den TE CUT ELI nicht falsch wieder gibt!

Snap_2014.11.07_19h02m13s_003

Das hat nichts mit der braunen Soße zu tun, die es mal gab in der Geschichte!!!
Das Zeichen „HIL“ wurde leider dazu missbraucht, der Rest ist Geschichte.
(UND ich distanziere mich ausdrücklich von diesem „GEDANKENGUT“!!! TE CUT ELI.)

Das oder die „SWASTIKA“ ist das alte Zeichen/Bildglyphe einerseits für eine „GALAXIE“ und auch das alt hoch deutsche Wort für „HIL“ = HEILIG!
Das Wort „HIL“ kann auch ein Wortsignet sein, ähnlich wie denen der „Maya´s“, und das ist ja das, was Schrift nun mal ist: Ausdruck von Kunst durch MENSCHENHAND!

Heißt aber auch im Umkehrschluss:

Nur wenn ich eine „GALAXIE“ von oben gesehen habe,
weil „man/frau/alien/wir“ DARÜBER geflogen sind,
kann ich diese auch Bildlich wiedergeben, leuchtet das ein?

Das hieße im Fakt:
Wir haben es gesehen!
Und zwar so, das wir es wieder geben können!
Warum?

WEIL WIR ES KONNTEN!!!!!!!

W E L T W E I T !
Ob nun bei den Maya´s, Indianer Süd- und Nordamerica´s, Germanen…..

Unsere Hochtechnologisierten Ahnen konnten das auf jeden Fall!
Ob nun in einer Raumstation nach Dieter Bremer, oder einem „Ei“,
sie MÜSSEN auf jeden Fall: zumindestens über Raumschifftechnologie verfügt haben, und konnten deshalb nur:

beim Vorbeiflug eine

GALAXIE von oben gesehen haben!

Das ist der Fakt!

Snap_2014.11.07_19h14m26s_004

Denkt darüber mal nach!

Ich hoffe in diesem Relativ kurzen Artikel konnte ich euer WELTBILD ein wenig zurecht rücken, im Bezug auf „RUNNEN“?!

Überlegt daher beim Stechen eines „TATTO´S“ demnächst lieber 2 mal drüber nach, was ihr euch da „stechen“ lassen wollt in „runisch“, denn andere, wie ich zb. können da dann was ganz unangenehm peinliches daraus lesen.  😉

In diesem Sinne, bleibt mir gesonnen und empfehlt mich weiter!

 

Es grüßt Herzlich der T C E (c)!!!

 

Hier noch ein Bilder aus dem www. zum selber ausprobieren!

gluecksrunen-2_220x250artikelbildcffba4bd3dRunen-auf-Holz

Gesamten Artikel anzeigen



0 Comments


Recommended Comments

There are no comments to display.

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...