Jump to content
Herzlich Willkommen! Auf geht´s! ×
Hero

Abrogans....

TeCutEli

3.456 views

von Ahd. Wörtern…

 

 

Snap_2016.01.09_20h45m23s_001.jpg.54d323

 

Abrogans ist ahd. und bedeutet = dhe omach = De mütig

 

Mit Demut sollten wir auf unsere heilige deutsche Sprache blicken, die im Afrikanischen auch "Suaheli" was "Spraha Heli" bedeutet, genannt wird!!!

Auf besonderen Wunsch für, und speziell den Lesern meines Blog´s,
habe ich hier Wörter und Redewenugen aus dem Alltag zusammen getragen, die den “Kern” der Ahd. Sprache (TEODISchen) noch IMMER in sich tragen! Alle hier gezeigten Beispiele sind aus Erhard Landmann´s Buch “Weltbilderschütterung” sowie aus seinen veröffentlichten Artikeln, ich habe Sie nur auf das “wesentliche” Begrenzt. Zum einen, um zu zeigen, was die Macht der Sprachwissenschaft, RICHTIG angewendet, kann, und zum anderen, um zu zeigen, was hinter angeblichen Namen, Personen, Orten ect. heute noch in der Gegenwart steht!! Wer weitere Vorschläge hat, bitte in den Kommentaren Posten, ich nehme Sie gerne in die Datenbank hier auf!

Im nachfolgenden wird die ahd. Bedeutung und dann das heutige Deutsch angegeben,
oder umgehkehrt, es erklärt sich ja von selbst, alles klar?

 

„ Religion“ = der „(R) E Li gion“ = der „ E Li geht, fährt, fliegt“.

 

„No E“ = „nun E“, Und kein biblischer Noah…
 

(H) Enoch = E noch“,
 

„Elias = „ E Li Asch“,
 

„ E volu tion“ = der „E tut fliegen“. (Das TEOD Wort “tion” steht immer für was "tun”)

 

„E spiri tu sanc to“ und „E spiri tu santo“ = die „ Sphäre des E tat sinken“
beziehungsweise in der zweiten Form, die „Sphäre des E tat senden“.
(Deswegen ist “LATEIN” kein “LATEIN”!!!!)

 

“Judas Ischariot ” = „ Ju das is chari ot“ =
„Das ist der Karren (aus der Galaxie) Ot.“

 

Tiger = “Ti giri” = “Der Gierige”
(Habt Ihr ´nen Tiger schon mal fressen gesehen?!)

 

Jaguar = Jaguari = “Der Jäger” (was er ja auch ist!)
Es ist nur verwunderlich, das die TEOD Sprache diese Wörter in
Europa kennt, wo diese Tiere doch in Südamerica beheimatet sind, komisch oder?

 

Kain und Abel = “Cain Uibal” = “Kein Übel” war am Anfang,
und kein Mord an irgend wem oder was!

 

Cherubin = “che rub im” = “Ge raubt ihm”,
und kein böser Flammenwächter vor den Toren des Paradieses!

 

Adam und Eva = “Adam” bedeutet = “Mensch” (heute noch im Türkischen!),
“Eva” bedeutet = Euuig”,  was das ahd Wort für “Ewig” ist = “Ewige(r) Mensch”,
und keine ersten Menschen….

 

Terra = “Te rra” = “Der Strahl/oder das Licht”,
und keine Bezeichnung für einen Planeten!

 

„Merlin Uther Pendragon“ = „Vom Meer aus hertragen“.
„Merlin Amb rosi usa ur E Li us“ = „beim Meer aus dem Ur stieg auf der E Li“
“Meer-lein” als Verniedlichung eines Meeres, und kein allmächtiger Zauberer der Tafelrunde!

 

„Cor, Chor“ bedeutete in der alten theodischen Sprache „der Himmelsraum als Wohnung Gottes“. Deshalb gab es später in den christlichen Kirchen eine Erhöhung, wo symbolisch Gott wohnte, die man Chor nannte.
Da sich die Sänger in der Kirche dort aufstellten,
erhielten sie später den Namen (Kirchen)Chor.

 

„Evangelium“, dem „Ev Ang E Li um“ = der „E Li um den ewigen Planeten Ang“,
und kein Buch der Bibel! Ja, genau der Planet Ang, der den Angeln und Sachsen
(nicht die Engel religiöser Prägung!), den Namen gab!!!

 

“Bibel” – Fibel…. Ohne Kommentar…

 

„ Stonehang“ = “Steinhang”, und keine Kultstätte!

 

Texas = “Te Sax” = “Der, die Sachse/n” das Reich der selbigen,
und kein Name für einen Bundesstaat der USA!

 

“Kannada” = “ganada” oder “ginada” = “Die Gnade”, und wieder kein Bundesstaat der USA!
(BEWEISS: Oskar Schade, S.162ff. PDF181 und Buch Seite 206ff. PDF225 )

 

“Dämonen” = “De Monen” = die (Wesen) vom Mond,
(nicht von unserem Erdtrabant!) und keine bösen Geister!

 

“Korea” = “Kor Ea” = “die Himmels-Galaxie”, in Erinnerung dessen,
was die Kor ea ner mal waren = “Leute aus der Galaxie Kor”!

 

„Tiet mar in Merseburg“ = „großes Volk in der Marsburg“, das man zu einer Person “Tietmar von Merseburg” degradierte,
und keine Erzählung aus dem Mittelalter!

 

“Groß – Gerau” – (Ort in der Nähe von Darmstadt)
…man könnte sagen eine “große Aue wo “GERe” (Raumschifftyp) landeten….

 

„ Bas il ea“ ist keineswegs der Name der Stadt Basel in der Schweiz, wie die „Lateiner“ übersetzen,
sondern „bas“ ist das altdeutsche „besser, mehr, weiter“.

 

“Basinusheim” – (Bensheim a.d. Bergstr.) “Bas in us”(heim)….
ohne weiteren Kommentar…

 

„Basmallah“ = „weiter (draußen) im All“, keine Sureneinleitung,
(ausser der neunten!) sondern der Hinweiß im ALL zu suchen!

 

“Hen-Reich” = “Heinrich” als Personenname, es ist aber das “Han-Reich, Hein-Reich”,
das Reich beim Stern Han, Hen, Hein im Sternbild Ophiuchus, von dem auch die Han-Völker Chinas und Koreas kamen! Und auch kein “Reich Heinrichs und Ottos”, seines angeblichen Sohnes!

 

“Viracochas oder Firacochas” = stinkordinäre “Feuerkutschen”,
und keine albernen “Götter” der “Quechua, Aymara”, ect.!

 

“Kukulcan” = “Kugelkahn”, auch wieder kein Gott, es ist das Raumfahrzeug des “lahmen Boten” aus dem All,
kein “Gott” irgendwelcher Völker, hat es nie gegeben!

 

“Lohet; Lohe” = Flamme(n) = Sinngemäß, wenn etwas “brennt” wie der Schweif einer Rakete, oder ähnlichem….

 

“Wotan” – “Wüten”, sinbildlich gedacht für “Strahltriebwerke” die “wüten”
wenn Sie Schub “generieren”! Und kein “Gott”… Tut mir leid….
Es heist aber auch “eW Ot An” der “ewige Ahn aus Ot”!

 

„An ti och us“ = Deutlicher geht es nicht mehr:
der „Ahn aus dem Och“!

 

„celeb ra cion“ = nach „Celeb zieht der Srahl“ und entsprechend Weihnachten,
„Celeb ra cion de la Navi dad“ = nach „Celeb der Strahl des Navi (Schiff; Raumschiff) ziehen tat“.
Und keine wichtigen Persönlichkeinten!

 

“Olmeken” = “Allemannen” und keine Vorfahren der “Aymara”,
die auch Allemannen waren/sind!

 

“Thoringa/Dorer” = “Thüringer”, und keine Vorfahren der Griechen!

 

“Goten” = “Die Guten”, und kein Stamm irgendeines Germanenvolkes!

 

“Wikinger” = “Wic” = Krieg = Krieger, was sie ja auch waren!

 

“Hiltibrand” = “Hilti” = “Kriegs” = “Brant” = “Schwert” = “Kriegsschwert”, und “Hadubrant” =
 

“Hadu” = “Kampf” = “Brant” = “Schwert” = “Kampfschwert”,
und kein Vater und Sohn in einer epischen Schlacht! (TCE: Siehe mein Artikel über “Das Hildebrandslied”!)

 

„Ostern“ – Angeblich die Göttin „Ostara“. Die englische Sprache, aus dem Altsächsischen hervorgegangen, hat zum Glück das Urwort erhalten:
“Easter”,”Ea ster”. “Ea” ist die Galaxie, “Ster” ist das längliche Raumfahrzeug ( gesichtet bis zu einer Länge von zwei Meilen, 3200 Meter,
3,2 km Größe in modernen UFO-Sichtungen). Easter, Ostern,
war also die Ankunft des Sters aus der Galaxie, und kein Heidnisches oder Christliches Fest!

 

Sie heißen rein zufällig “Esther”? Nun, denn hier ihre Namenserklärung: das biblische Buch „Esther“ berichtet NICHT über eine jüdische Frau mit diesem Namen, sondern über den “E sther”, den “Ster des Sachsengottes E”!

 

Für die Gläubigen unter uns: Das Wort „Kruzi- fix“ wird ja einem angeblichen Jesus Christus zu geschrieben? Nein! Da die kreuzförmigen Flugkörper von den Feinden der Menschheit aus dem Sternbild Fische (provokativ: Die Herren in den Kurtisanen da aus dem “Vatikan”! TCE!) kamen,
und der „ch“-Laut einst oft mit dem Buchstaben „x“ geschrieben wurde entstand der Begriff „Kruzifisch“, der dann als „Kruzi-fix“ einem angeblichen Jesus Christus zugeordnet wurde, klingt lustig, ist aber so!

 

Sie kennen noch aus Ihrem Latein Studium das „Tacitus Germania“?? Von einem Tacitus geschrieben?? Auch hier wieder: Das ist der “Ger Manis”!! Von diesem “Ger Manis” hat man dann “Germanen” als Völkername abgeleitet, die es aber als Gesamtvolk(!!!), als “Gesamtstammesverband oder Gruppe von Stämmen” niemals gab,
und also auch keine indogermanische Sprache!! Wenn dieser “Ger Manis”, (oder diese vielen “Gere”, als Raumfahrzeugtyp gesehen) in eine Weltraumschlacht zog, so schrieb man: „Ta cit us Ger mania“ („da zieht aus der Ger Manis“), ja so einfach ist Latein entzaubert… sry :)

 

„Kelten“ -„chald aeo rum“ (dem „kalten ewigen Raum“)
Und kein Angebliches Volk, oder gar “Gallier”!

 

„Babylon“ – Da man in alten Texten Raumfahrzeuge als >> Bau << bezeichnete (in den Sprachformen „bab“ , „bu“, „pu“, „pau“) und diese Raumfahrzeuge am Himmel “dahin eilten” (eilen in der Schreibweise „ilon“ und „ylon“) wurde aus dem Dahin eilen der Raumfahrzeuge am Himmel die Stadt „Babylon“ und das Volk der Babylonier.
Aus „Babhel“, der „Bau aus dem Hel“, aus dem Weltraum, wurde eine Geschichte vom Turmbau zu Babel, wo man angeblich einen Turm bis zum Himmel bauen wollte!
Anmerkung am Rande: Sie kennen den biblischen Psalm 137, der dadurch berühmt wurde, daß er zu einem so genannten „Popsong“ vertont wurde mit dem Namen
„At the Rivers of Babylon“, „an den Wassern von Babylon“. Was aber steht dort in der Vulgata? „Super flum ina bab ylon is“ = “So in den Flum (der Galaxie Großer) Bär der Bab (das Raum-Mutterschiff, der Bau, die Stadt am Himmel) eilend ist.”
Wieder ist das angebliche “Latein”, entzaubert…

 

Der Monatsname “MAI”. Irgendwann entdeckten ein paar ahnungslose so genannte „Mayaforscher“ in den in „lateinischer“ Schrift verfassten Texten der Indios die Wörter „Maya“ und „Maya pan“. Da sie die Texte nicht verstanden und nicht begriffen, daß mit „Maya“ der gleichnamige Stern in den Pleijaden (!) gemeint war, nachdem auch unser Monat Mai benannt ist, von dem die Ahnen ( nicht nur die der Indios) kamen und „Maya pan“ die (Flug)Bahn zum Stern Maya bedeutet, glaubten sie, es sei wohl die Bezeichnung der Indios für sich selbst. Dieses Sternengebiet ist neben der Galaxie Od, Odh, Ot im Großen Bären ein zweiter Ursprungspunkt
oder Herkunftspunkt der Menschheitsahnen!!!

 

„Botschafter“ – Hier steckt das ahd. Wort für „messaggero“, drinnen,
„mes sag gero“, „der mit dem Sachsen – Ger Gesandte“!

 

Die “Hunnen” – Was die Hunnen betrifft, so waren sie keine “Steppenreiter”, sondern eher Weltraumraider!!! ( „Raider“ im Englischen „Plünderer“).
Mayatexte berichten vom „Hun abku(t)“, vom Abgott der Hunnen, dem Widergott. Die Scharlatane der „Mayaexperten“ haben daraus den Herrscher „Hunab Ku“ gemacht. Woher kommen die Wörter „Hunger, Hungersnot, hungrig (altdeutsche Form „hungerec“) , hunzen, verhunzen“? Immer, wenn der “Ger der Hunnen”, das dreieckige Raumfahrzeug der Hunnen, auch „Hun Ger Ec“ genannt, aus dem Weltall auftauchte und alles zerstörte, mußten die Menschen danach Hungersnot erleiden.

 

Hungersnot: die Not durch die Zerstörungen des Hunnen-Gers. „Hunzen“ bedeutete ursprünglich „jemand schinden, plagen, verderben“. Weil das Schinden und Plagen der Menschen durch die Hunnischen Menschheitsfeinde erfolgte. Heute gibt es noch die Form „verhunzen“. Auch der Vorname „Gernot“ eine Kurzform von „Hungersnot“ gehört hier hin. Die Hunnen sollen von einem Planeten namens “Hunga” herkommen, so steht es in der „Gesta Hungarorum“, der Urgeschichte der Ungarn, wenn man „Latein“ nicht als „Latein“ liest, sondern richtig. Leider ist noch nicht klar, wo dieser Planet Hunga genau liegt, aber im Voynich-Manuskript ist beim Monat Dezember, der den Planet „Dec em Ber“, den Planeten Dec im Großem Bären, beschreibt, ein Krieger mit Pfeil und Bogen abgebildet, der in Tracht und Aussehen einem Hunnenkrieger vermuten läßt. In berühmten Mayatexten, wie dem „Popul Vuh“ und anderen Texten, werden die Raumfahrzeuge der Hunnen mit dem Wort „hunahpu“ = „ hunah bau“, Hunnenbau, bezeichnet. Ahnungslose „Übersetzer“ haben daraus einen „Zwilllingsbruder mit einem Katapult“ gemacht, der in der Unterwelt jagt.
Die Nationalsozialisten, die abgestürzte Flugscheiben nachzubauen versuchten, nannten diese „Haunebu“. Sie machten also aus Hunnenbau den Haunebu,
sei es aus Unkenntnis, sei es aus absichtlicher Fälschung.

 

Ein “Schwabe”? Vielleicht sogar ein “Markomanne”?? Ehm, nein! :)
Aus Tacitus´s „marco man norum suebo rum“ (die „Marsmänner schwebten im Raum“),
wurde der „schwäbische Stamm der Markomannen“ gemacht…

 

Das Wort „sanc ta“, Vergangenheit von „sinken da“ später, nach der Sprachverwirrung zu „heilig“ im angeblichen Latein machte,
wurde aus dem Satz „All sanc ta“, (gemeint ist, dass die Feen aus dem All hernieder sanken, vom Planet Fee, auch Phe geschrieben)
„All sanc tus“, das angebliche lateinische „Allerheiligen“!

 

Sie Schlafen gerne? Dann kennen die ja den angebliche griechischen Gott
„or phe us“ ! Nein, es heist: „aus dem Planeten Phe im Urall“!!

 

Sie kennen noch die alte Stadt „E phe sus“?
Auch hier wieder „der Gott E sauste zum Planeten Phe“!

 

Das Wort „festival“ = Es bedeutet: „Fee stib all“, „die Fee stibt auf ins All“, aufstäuben, „aufstiben“ bedeutet ursprünglich „aufwirbeln, auffliegen“!
Denken Sie beim nächsten “Festival” mal drann! Ebenso kommt „fete“ von Feen. Die Heimat der Feen ist denn auch „Avalon“,
die „Au im All oben“. Und kein episches Märchen…

 

Sie haben ein “Ve hicel”? Schön, das ist aber kein Auto oder ähnliches sondern schlicht und einfach ein Raumfahrzeug!

 

„Hallelujah“ sagt man ja in der Christlichen Welt… Man erzählt uns, es sei Hebräisch und heiße „Lobet den Herren“. In den alten Texten steht oft die Form „hall ilu yah“ = ins „All eilt nun“ . Und wer eilt da ins All? Dreimal dürfen Ihr raten: der lahme Bote aus dem All (Elahm).

 

Ein paar Städtenamen mal anderst aufgezeigt! “Magdeburg” oder “Magdala”
(bei Weimar). Es heist aber = “Magdala” = die „Magd aus dem All“, so soll es in der Bibel viele Erwähnungen geben, wie Religionswissenschaftler feststellen und Magdalena („Magd al ena“ – die Magd jenseits im All“)  ist keineswegs eine Frau aus dem Bekanntenkreis eines angeblichen Jesus.

 

“Merseburg” = “Mars Burg” ! (Raumstation! oder ähnliches!)

 

“Aschaffenburg” = Die “Affen aus dem Asch” (das Asch ist ein Raumfahrzeug!)

 

Das alte Fest „Halloween“, daß, wie man leicht erkennt, die „allo feen“,
die „Feen aus dem All“, aus dem Weltall, bedeutet.

 

„Al E Ksandu“ (älteste Überlieferung des angeblichen Alexander dem Großen), dem „vom Allgott E Gesandten Boten“, der ins All zurückkehrte,
hat man einen mazedonischen Königssohn und Herrscher namens Alexander der Große gemacht, und streitet sich heute, wo er wohl begraben liegt.

 

„Atlantis“. Weil man „at (ta; NEO-Prinzip) lant is“, „bei Land ist“ oder „an Land ist“ nicht richtig übersetzt, sucht man seit Jahrhunderten einen Kontinent „Atlantis“, redet von einer Kultur der Atlanter und streitet sich in Hunderten von Büchern,
bis zum geht nicht mehr, wo nun dieses „Atlantis“ gelegen hat.

 

„Uruguay“ – „Urweih“ und „Uralt“, also das „heilige Ur“ und das „hohe Ur“.
(gemeint ist die Galaxie Ur, entspricht dem Sternbild Stier, Plejaden, Widder, Triangulum bis Fische).

 

„Montevedeo“ – das ist: „das eo ved” (das ewige Ved, Vet, das ewige Raumfahrzeug des Gottes E vom Mond“).

 

Das Schriftzeichen „&“, daß man heutzutage auch als Kaufmannsund bezeichnet; ist nämlich gar nicht das lateinische „et“ = „und“ sondern bezeichnet die Galaxie „Od“, nämlich der Buchstabe „d“ mit einem „o“ darüber. Man muß allerdings, je nach Handschrift und Schreiber sehr genau hinsehen, denn auch das „ek, ec“ sieht bei manchem Schreiber  mancher Handschrift sehr ähnlich aus!!!

 

Sankt Gallen oder besser Sancti Galli? „sanc ti gal Li“ heißt „es sank der Gal des (Gottes E) Li“.
Was ist ein Gal? Gal ist die Kurzform des Wortes „Galgo“ = „der Galgen, das Kreuz“,
und bezeichnet in alten Schriften auch ein “galgenförmiges oder kreuzförmiges Raumfahrzeug”.

 

„Fisk us = die aus dem (Sternbild) Fisch”

 

„Fiskal = Das (Sternbild) Fisk im All“.

 

“Mich a hel” = „micha“ bedeutet „mächtig“, Angel ist der Angelsachse  und keinesfalls ein christlicher Engel und „hel“ ist der Weltraum. “Mächtiger Angel (aus dem) Weltall“!

 

Was, bitte schön, steht im so genannten Matthäus-Evangelium über die vermeintliche Kreuzigung des angeblichen Jesus Christus? „Jesus voce magna dicens: Eli Eli lama sabacthani hoc est: Deus meus, Deus meus ut quid dereliquisti me.“
Soll Latein sein. Schreiben wir es also, ohne einen Buchstaben zu ändern, mit neuen Zwischenräumen und lesen es in der Sprache,
in der es gelesen werden muß, in der Sprache Gottes und des ganzen Weltalls, der theodischen Sprache:
„ Je sus voc E mag na dic ens E Li E Li lama, sa bac thani hoc est, deu smeus,
deu smeus ut quid der E Li quist ime.“ „Nun sausend bewegte sich der mächtige E, diezend*(brausend, düsend) jenseits, Eli, Eli lahm, so zurück dann hoch ist, tat schmeißen, tat schmeißen (hin)aus weit, der E Li vernichtete ihn.“ Das also ist die vermeintliche Kreuzigung Jesu!
(*“Diezenbach” bei Frankfurt…)

 

Ein Stern mit Namen “Ras al Hague”?! Nein, „rast in den All-Hag, in die Allstadt“!

 

Der Stern “Cheleb, Celeb, Celbalrai, Kelb-al rai oder kurz Eb” = “ein extrem gelber Stern” (der gelbe Allstrahl oder der gelbe Strahl im All.
Man könnte auch das Wort anders zerlegen in “Cel bal rai”, was dann in theodischer Sprache das “Ziel des Balles” (ball – oder kugelförmiges Raumfahrzeug, eben Kugelkahn, wie bei den Maya) im Strahl wäre).

 

„Ogan“, der „Ahnherr“ und der „Ahn aus Og“,
also der Ahn aus dem Sternbild Ophiuchus.
Kein “Gott”.

 

“Sel djo uk “(Seldschuken), was eigentlich heißt: der „Sel(ige) von Uk” und was sich auf den Gott E Li bezieht und keineswegs eine türkische Dynastie bezeichnet.

 

Die türkische Sprache hat für das Wort “Himmel, Horizont” = „ufuk“, das Altdeutsche „uf“ = „auf“ und „uk“ =
Ein Hinweiß, unsere Ahnen im Sternbild Ophiuchus zu suchen sind, ein Teil davon, es gibt ja noch andere….

 

Das türkische Wort für Ozean = „Oky an us“ genau wie das „lateinische“ „Oc E an us “ (der Ahn E aus Oc) hatten wohl früher eine andere Bedeutung als Meer, Ozean.

 

“Orhan ” = “Ur Han”

 

In “Mevlana” steckt „ Ev Li Ana“ = die „Ahnmutter des ewigen E Li“.

 

“Suleiman Celebi” = der “Mann aus dem säulenförmigen Ei”.

 

„Suiua than“ = „schwebte dann“ übersetzen die „Mayaexperten“ als den Namen eines geheimnisvollen Reiches der Maya und Azteken.

 

“Taurus” = “Ta ur us” = “Aus dem Ur gefallen”, im Sinne eines Raumschiffes das ins All “fällt”,
und keine Bezeichnug für einen Stier oder Sternensystem…

 

„Allah il Allah we Mohammad rassul Allah“.
Richtig zu schreiben: „Alla hil alla hwe Mohammad ras sul allah“ = „des (Welt-) Alls
Heil, des Alls Weh (hängt davon ab, daß der) Allmächtige (der Mohammad) rasen soll durchs All.“ Die Muslime übersetzen es völlig falsch mit „Gott ist Gott und Mohammad sein Prophet“.
Damit erheben sie das Weltall zum Gott und degradieren den Allmächtigen zu einem Propheten,
zu einem kürbisförmigen Raumfahrzeug, wie es im Voynich-Manuskript abgebildet ist. Denn, ein Prophet ist keiner, der etwas ankündigt!
(Anmerkung: Ich habe nichts gegen Religionen, mir gehts nur um Wahrheit!!)

 

„ Ra pan ui“ – der „Strahl der heiligen Bahn“!
(Ja, das ist die OSTERINSEL! Anmrk. TCE)

 

„longo ron go“ = der „lange Ron geht, fliegt“, und auch dies ist nicht die Sprache der Ra pan ui!

 

Oklahoma aus der Choctaw-Indianersprache bedeutet: OK AL HOMA
“Die Galaxie “OK” im Sternbild Ophiuchus. Die Heimat dieser Indianer..

 

Aber auch das Wort “CHOTAW” ist theosdischen  Ursprungs.. Es bedeutet:
“KOST AUE”, die “AUE der VERSUCHUNG”, der Planet der Versuchung..
(Ich sehe da aber auch noch das Wort CHOT für GOTT also “GOTTES AUE”! Wer gerade Paralellen zum Garten EDEN sieht? JA!)

 

Man muß eigentlich gar nicht viel Phantasie besitzen, um zu erkennen,
daß der Familienname „Ulreich“ und die Vornamen „Ulrich“ und „Ulrike“ darauf hinweisen,
daß es sich bei „Ul“ um ein Reich handelt, wobei bei dem Namen „Ulrike“ =
„Ul rik E“ noch daraufhingewiesen wird, daß es sich um das Reich des Sachsengottes „E“ oder „ E Li“ handelt.


 

 



7 Comments


Recommended Comments

"Kain und Abel = “Cain Uibal” = “Kein Übel” war am Anfang,
und kein Mord an irgend wem oder was!"

Die Idee mit "Kein Übel" ist wirklich gut und paßt auch zu meiner Idee, wobei ich aus dem Abel jedoch das machte, was zur Hebräischen Bedeutung des Namens Abel gut paßt, der nämlich "Nichtigkeit", "Hauch" bedeutet und der eigentlich hével geschrieben wird. Ist es nicht verwunderlich, daß die Eva den Kain so dermaßen willkommen heißt, daß sie ihn als einen "Gewinn" (so die hebräische Bedeutung des Namens Kain) betrachtet, den angeblichen anderen Sohn Hèvel aber schon namentlich zu einer Nichtigkeit macht? Das würde eine Mutter niemals tun, wenn es nicht wirklich so der Fall wäre.

Schreibt man beide Namen zusammen, macht sie zu eins, dann haben wir: Kainhabel (Habel ist die eingedeutschte Form von Hèvel). An anderer Stelle sprach ich hier im Forum heute schon vom göttlichen Funken, von dem das Leben erzeugt wird und der auch das Herz eines Ungeborenen zum Schlagen bringt. Der Buchstabe H in der Mitte zwischen den Namen Kainhabel, hebräisch "ch" oder "ach" gesprochen, geht auf die stilisierte Darstellung eines vor Schmerz oder Freude mit erhobenen Händen aufschreienden Menschen zurück. Den Ach gibt es aber auch in der ägyptischen Mythologie (https://de.wikipedia.org/wiki/Ach_%28%C3%A4gyptische_Mythologie%29).

Das H betrifft also den ersten Schrei eines Neugeborenen, dann bleibt von den zusammengefügten Namen noch übrig Kainabel. Der Abel ist der sprichwörtliche Nabel, von dem wird dann er Kain abgetrennt, wodurch die Nachgeburt zur Nichtigkeit wird. Was bedeutet, der Kain hat nie einen Bruder namens Abel gehabt, somit ist er dann auch gleichzeitig von der Schuld freigesprochen, ein Mörder zu sein. Man muß sich einmal klar machen, wie wichtig das ist, weil ja der Kain auch der Stammvater aller Menschen (Kinder Olam) ist und es deshalb nicht der Seth als der dritte Sohn Adams und Evas sein kann, wie immer behauptet wird. Der Seth ist aber jener, der dem Kain das Erstgeborenenrecht streitig macht, so wie es auch Jakob (Kinder Israel, nur namentlich) macht in Bezug auf den Erstgeborenen Esau (der echte Israelit - echtdhiud).

Link to comment

Ich bin verdammt froh, so langsam viele Artikel vom Te Cut Eli und inzwischen auch von anderen Mitgliedern hier zu finden. Danke !!!

 

 

Link to comment

"“Bibel” – Fibel…. Ohne Kommentar…"

"Bibel" - Fibel - Uibel - Abel ...

2.Korinther 3:6 der uns auch tüchtig gemacht hat zu Dienern des neuen Bundes, nicht des Buchstabens, sondern des Geistes; denn der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig.

Kain - Chain - Schain - Schein - Schin - Dschinn (arab.) = Geist.

Link to comment

Natürlich benötig dies Zeit. Nicht hetzen , denn vieles muss augearbeitet und hier

reingestellt werden. Da arbeitet der Kopf und dies bedeutet viel Arbeit.

Ich bin sehr geduldig und schaue hier jeden Tag rein.

Link to comment

Ja, wie gesagt, nur keine Eile,Panik. Dies haben wir auf Erden schon genug.

Also immer schön mit der Ruhe.

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...