Community durchsuchen: Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Eppinger Linie'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Categories

  • Porta

Antwirten

  • Ein neuer Anfang
    • Unsere neue Porta

Kategorien

  • Erhard Landmann
    • Artikel
  • Wörterbücher
  • Alte Literatur
  • Karten
  • Philosophie
  • Kräuterkunde
  • Rezeptbücher
  • Alchimia
  • Okkultes
  • Wissen der Mitglieder
  • Action Allerlei

Beiträge

  • Te Cut Eli's Wissenslehren >TE OD ISch<
  • Mysterie Blog
  • Momos Seelenbilder
  • Orion Talk
  • Hifi Ecke
  • ACTION4FREE
  • ...qu in qu...

Kalender

Keine Suchergebnisse

Hier findest du...

  • Erhard Landmann
  • H.J.Zillmer
  • TeCutEli
  • Weltbilder
  • Weltgeschehen - Allgemeine Beiträge
  • Neuigkeiten & Nachrichten
  • Freie Energie
  • Geschichte
    • Glyphen & Anagramme
    • Sprache
  • Otacun Webcast
  • Orion Talk

1 Ergebnis gefunden

  1. Pyramide Sternenfels

    Es soll in Sternenfels eine Stufenpyramide stehen.. Wenn man in Suchmaschinen "Pyramiden Deutschland" eingibt, kommt man schell zu Sternenfels. Es gibt einige Sites und Blogs darüber. Da es relativ Nahe an meiner Heimat ist, habe ich mir das natürlich selbst angeschaut, um mir ein Bild davon zu verschaffen. Vorneweg, die ganze Gegend hier, an der Eppinger Linie und im Kraichgau , ist voll von Mystery Orten und Stellen, auf fast jedem "Berg" findet man Steinkreise, gut erhalten oder sogar "gepflegt" ? Angeblich finden da zur Sonnwende und andern Tagen okkulte Zeremonien und Rituale statt, irgendwelche Druidenclans. Als ich damals, das war so September 2013, mich erstmals auf den Weg machte, fand ich die Zwerchhälde Sternenfels nicht, ich strandete am Haldenrain, das gehört, zumindest heute, nicht mehr zur Gemarkung Sternenfels, sondern zu Oberderdingen. Hier oben auf dem Hügel beim Schützenhaus, befinden sich 2 Steinbrüche, der eine als solcher klar zu erkennen, der andere , alte , eher garnicht. Den hab ich auch nur zufällig entdeckt. Haldenrain bei Sternenfels Vorne typisch Steinbruch , Ausbrüche von Steinen zu erkennen. Linke Seite ist erstaunlich glatt. So ging ich einen recht schmuddeligen Weg nach hinten , wo es einen Zugang zu der glatten Seite gibt. Schon beim betreten des Geländes hat man sofort ein mulmiges Gefühl, Mystery eben . Zuerst viel mir der Steinstapel ins Auge, der ist nahezu identisch ist mit dem alten Ritterwappen von Sternenfels : Wappen der Ritter von Sternenfels Hier ist die Jahreszahl oben Interessant. Man ist sich nicht einig , ob das 3496, oder 1496 bedeutet. Sieht aus wie nachträglich eingefügt. Quelle und Story dazu: Geschichtsfälschung Steinstapel Etwas zusammengebrochen. Wer hat das gestapelt, und Wozu ? Das ist da eingeritzt: Weiter hinten im Gelände ein großer Steinkreis: über 2 Meter groß, mit Kreuz und Mittelstein. Ich bin da später mit dem Goldsucher drüber, leider Nix Fasziniert von den Dingen hier, fiel mir ein, das ich doch die glatte Felswand genauer anschauen wollte, Ich habe Alles und Nichts erwartet, aber das was ich da fand, ganz und gar niemals nicht. Ich war mir natürlich bewußt, das ich hier nicht in der Zwerchhälde in Sternenfels bin, wo es eine Stufenpyramide geben soll, deshalb habe ich hier sowas nicht vermutet. Der glatte Fels, mit hängendem Efeu verhüllt, wie eine Leinwand mit einem Vorhang verdeckt. Ich zog das Efeu zur seite und sah das: Pyramide eingraviert, mit dem Auge... Das da oben darüber auch der Siebenstern ist, fällt einem erst mal nicht auf. Darunter ist eine Art menschliche Form ausgehöhlt, als ob man darunterstehen soll... Leider eher nur für kleine Wesen geeignet. Telefonzelle? Gesamtansicht Im nächsten Beitrag gehts nach Sternenfels.